Home » Apple » Apple Music wächst in den USA schneller als Spotify

Apple Music wächst in den USA schneller als Spotify

Apple Music mag erst spät auf den Markt gekommen sein, aber es kam: Und nun wächst es trotzdem schneller als der Marktführer, jedenfalls in den USA. Das könnte dazu führen, dass Apple demnächst im Heimatland Spotify überholt.

Apple Music wächst monatlich 5%

Gegenüber dem Wall Street Journal hat Apple bestätigt, dass Apple Music nun 36 Millionen zahlende Kunden verbuchen kann – das sind 6 Millionen mehr als im September und damit ein Wachstum von 5% jeden Monat. Im Gegensatz dazu wächst Spotify, noch der Marktführer auf dem Bereich des Musik-Streamens, im Monat nur um 2%. Wenn also die Wachstumsraten so bleiben, würde Apple den Marktführer im Sommer in den USA überholen können.

Immerhin sieht die Situation weltweit etwas anders aus. Hier hat Spotify nach wie vor einen gesunden Vorsprung – 70 Millionen zahlende Kunden berichtet der Dienstleister. Auf der anderen Seite hatten die Schweden auch mehr Zeit, sich am Markt zu präsentieren, da Apple Music erst im Sommer 2015 online ging. Zudem hat Spotify auch einen kostenlosen Zugang, der per Werbung finanziert wird.

Auf der anderen Seite hat Apple Music einen gewissen Wettbewerbsvorteil gegenüber Spotify: Durch die tiefe Integration in iOS, macOS, tvOS und watchOS (und später den HomePod) sowie in iTunes ist es quasi omnipräsent für Apple-Nutzer – und derer gibt es, allein durch das iPhone, viele.

Apple Music wächst in den USA schneller als Spotify
4 (80%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*