Home » Apple » Ungewöhnlich: Apple verkauft keine eigenen Hüllen für das iPhone XR

Ungewöhnlich: Apple verkauft keine eigenen Hüllen für das iPhone XR

Vor mittlerweile über einer Woche haben die Vorbestellungen für das iPhone XR gestartet. Und seit letztem Freitag wurden nun auch die ersten Geräte ausgeliefert und der Verkauf hat offiziell begonnen. Viele Kunden nehmen beim Kauf immer auch eine Hülle von Apple mit dazu – ungewöhnlicherweise bietet Apple für das iPhone XR aber keine eigene an. 

Im Grunde ist es jedes Jahr das selbe: Bereits zum Release der jeweils neuen iPhones hat Apple auch passende eigene Hüllen im Angebot. Und so war es eigentlich auch dieses Jahr, denn für die Modelle iPhone Xs und Xs Max hat Apple wie üblich auch eigene Schutzhüllen zu verkaufen. Beim iPhone XR ist das jedoch anders – hier gibt es auch nach dem Release keine Anzeichen für originale Apple-Hüllen.

Fokus auf Farben der Grund für den Hüllen-Verzicht?

Warum Apple sich in diesem Fall dagegen entschieden hat eigene Hüllen zu verkaufen ist nicht eindeutig geklärt. Eine Möglichkeit könnte jedoch sein, dass Apple die farbenfrohen Geräte mit der Glasrückseite nicht mit Hüllen bedeckt sehen möchte. Der Fokus auf die verschiedenen Farben ist ein großes Verkaufsargument – welches man mit Hüllen in weniger glänzenden Farben nicht schwächen möchte.

Vollkommen überzeugend ist diese Erklärung jedoch nicht, ist doch davon auszugehen, dass sich viele Kunden stattdessen Hüllen anderer Hersteller zulegen werden. Und auch die Option einer transparenten Hülle hätte es gegeben. Somit hätte Apple immerhin noch selbst in der Hand gehabt darauf zu achten, dass die Farben weiterhin gut zur Geltung kommen.

 

Ungewöhnlich: Apple verkauft keine eigenen Hüllen für das iPhone XR
4.04 (80.8%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*