Home » Apple » Klage wegen Werbefotos: Versteckt Apple die Notch?

Klage wegen Werbefotos: Versteckt Apple die Notch?

Schon einige Zeit vor der offiziellen Präsentation der aktuellen iPhone-Generation geriet bereits ein offizielles Werbefoto der neuen Geräte an die Presse. Dieses zeigt das iPhone Xs und das iPhone Xs Max und ist auch heute noch prominent auf Apples Website platziert. Nun wurde Apple verklagt. Die Begründung: Die Notch werde auf diesem Werbefoto versteckt. 

Zugegeben, auf dem Display der gezeigten Geräte gibt es viel schwarze Fläche. In dieser verschwindet die Notch nahezu komplett, aber dennoch sind in Bezug auf das iPhone Xs zumindest die Umrisse des Lautsprechers zu sehen. Einem Bericht des amerikanischen Blogs 9to5Mac zufolge wurde Apple aber nun wegen genau dieses Fotos verklagt. Das Foto bilde nicht ab, dass das Display eine Notch habe und den Klägern sei nicht bewusst gewesen, dass die Pixelanzahl sich dadurch verringert.

Foto kann irreführend sein

Dass Apple ohne Hintergedanken genau diese Aufnahme als Hintergrundbild der iPhones auf dem Werbefoto gewählt hat scheint ausgeschlossen. Schließlich gibt es durchaus nicht wenige Kunden, die die Notch auch öffentlich bereits vielfach kritisierten.

 

Durch die schwarze Fläche auf dem Display kommt so auf der einen Seite der gute Schwarzwert des OLED-Panels zum tragen, aber offensichtlich lenkt das Foto auch ein wenig von der teilweise unbeliebten Notch ab. Kaum vorstellbar, dass Apple das Wallpaper nicht bewusst zu diesem Zweck eingesetzt hat. Nun bleibt allerdings abzuwarten, ob die Kläger in diesem Rechtsstreit tatsächlich Erfolg haben werden.

 

Klage wegen Werbefotos: Versteckt Apple die Notch?
4.61 (92.22%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.