Home » Apple » Apple verbucht weniger Gewinn

Apple verbucht weniger Gewinn

In den ersten drei Monaten 2019 verzeichnete Apple einen Gewinn von 11,56 Milliarden US-Dollar und sind 16 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Der Quartalsumsatz fiel auf 58,02 Milliarden US-Dollar und entspricht einem Rückgang von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Apples Quartalszahlen

Das Hauptgeschäft mit iPhones zeichnet für über 60 Prozent des Konzernumsatzes verantwortlich und hier belief sich der Quartalsumsatz auf rund 31 Milliarden US-Dollar. Laut dem Wall Street Journal sank er um 17 Prozent. Wie hoch der iPhone-Absatz ausfiel, darüber gab Apple keine Informationen bekannt.

Nach Angaben von Apple-Chef Tim Cook würden die Ergebnisse des März-Quartals die anhaltende Stärke der installierten Basis von mehr als 1,4 Milliarden aktiven Geräten zeigen, womit ein Rekordwert bei den Services erreicht werde. In den Kategorien Home, Wearables und Zubehör hätten eine starke Dynamik gezeigt, die zu einem neuen Rekord im Berichtszeitraum führte.

Höchstes iPad-Wachstum

Das Apple iPad verbuchte das höchste Wachstum seit sechs Jahren und wie Cook weiter ausführte, sei man von innovativer Hardware, Software und Dienstleistungen in der Pipeline begeistert. Im aktuellen Dreimonatszeitraum im dritten Quartal des Finanzjahres 2019 rechnet der kalifornische Technologiekonzern mit einem Umsatz, der bei 52,5 bis 54,5 Milliarden US-Dollar liegen könnte und damit übertrifft Apple die Prognosen der Analysten um rund 3 Milliarden US-Dollar.

Der iPhone-Absatz kletterte Tim Cook zufolge in den letzten Wochen des laufenden Quartals, wie er in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters erklärte. Das Smartphone-Geschäft bereitet dem Unternehmen weiterhin Sorgen und hier besonders China mit sinkenden Verkaufszahlen beim Apple iPhone.

Apple verbucht weniger Gewinn
3.45 (69.09%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.