Home » News » CES: Diese Trends werden 2020 prägen

CES: Diese Trends werden 2020 prägen

Vom 7. bis zum 10. Januar fand die diesjährige CES statt – insgesamt fiel das Urteil über die dort vorgestellten Innovationen jedoch durchweg durchwachsen aus, der ‚Wow-Effekt‘ vergangener Veranstaltungen fehlte. Doch auch wenn es nicht die eine große Neuerung gibt, die die Herzen von Elektronik-Fans höherschlagen lässt, so wurden noch eine Reihe spannender Konzepte vorgestellt, die wir im Folgenden genauer beleuchten möchten.

5G

Der 5G-Mobilfunkstandard wurde auf der diesjährigen CES immer wieder besprochen – und das zu recht, schließlich hat die neue Technologie das Potenzial, gerade die Bereiche Gaming und Arbeiten von Unterwegs extrem zu verändern. So ist es dank der neuen Bandbreite beispielsweise denkbar, unterwegs in der Bahn auf dem iPad an einem Videoprojekt in Final Cut Pro weiterzuarbeiten, das auf dem heimischen Computer gespeichert ist. Per 5G würde die Verbindung nahezu in Echtzeit und ohne Verzögerung so erfolgen, dass ein sinnvolles Arbeiten möglich ist und das Mobilgerät somit die Rechenkraft eines vollwertigen PCs nutzen kann. Ähnliches kann man sich im Gaming-Bereich vorstellen. Von besonderer Relevanz ist ein sicherer und abbruchfreier Mobilfunkstandard hier im Casino-Sektor: Es wäre schließlich äußerst ärgerlich, mitten in einer Partie Online-Poker kurzzeitig die Verbindung zu verlieren und so aus dem Spiel auszuscheiden. Folgt etwa Anbietern wie CasinoViking, um Infos über neue Online Casinos zu erhalten, die 2020 schon von 5G und profitieren. Online-Casinos, bei denen es um Millisekunden geht, könnten massiv von niedriger Latenz und dem Speed von 5G profitieren.

Virtuelle Realität

Der Bereich Virtual Reality wurde im Vorfeld der CES wild diskutiert, letztendlich kam dann allerdings im Verhältnis zur Menge der Gerüchte nur relativ wenig neues. Interessant war hier beispielsweise ein Racing-Simulator, der von Razer entwickelt wurde: Wie in einem echten Rennauto sitzt der Spieler hier in einem Schalenstuhl mit Lenkrad vor der Nase und Pedalen an den Füßen. Der Unterschied zu bisherigen Lenkrädern und Racing-Systemen lieg tin der Immersion, die den Spieler ein Stückchen weiter in die virtuelle Realität befördert als bisher – durch die zwei verschiedenen Motoren kann der Stuhl inklusive Spieler bewegt werden, was gerade bei steilen Kurven für ein äußerst realistisches Fahrgefühl sorgt. Auch bei plötzlichen Bremsvorgängen zieht es den Fahrer nun regelrecht nach vorne, ein Anspannen des Gurtes verstärkt diesen Eindruck. Doch nicht nur Simulationen werden in Zukunft von Virtual Reality profitieren, auch andere Genres können sich auf mehr Realismus freuen: So könnte es 2020 beispielsweise möglich sein, sich in der virtuellen Realität wirklich in ein Casino zu begeben und sich dort an einen Tisch mit mehreren Mitspielern zu setzen, um den größten Casino Bonus Deutschland dann in persönlicher Interaktion mit den anderen und nicht nur vor dem Bildschirm abzustauben. Online-Casinos und Wettanbieter könnten in den kommenden Monaten vor allem auch durch die Europameisterschaft einen Boom erlangen, der dann auch durch Technologien wie eben VR durchzogen sein könnte.

Kleine Neuerungen in der Autobranche

Anstelle mit wirklich umfassenden Verkehrskonzepten aufzuwarten, hat sich die Autobranche 2020 auf kleinere, darum aber nicht weniger spannende Innovationen konzentriert. Eine davon war beispielsweise eine neue transparente Sonnenblende der Firma Bosch, die je nach Lichteinfall immer nur einen bestimmten Bereich verdunkelt, damit der Fahrer gleichzeitig umfassenden Lichtschutz und bestmögliche Rundumsicht hat. Beim Mercedes VISION AVTR dagegen handelt es sich um ein futuristisch anmutendes Hochklassefahrzeug, das in Kollaboration mit Regisseur James Cameron entwickelt wurde. Hier soll sogenannter‚ nachhaltiger moderner Luxus‘ im Vordergrund stehen.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.