Home » Apple » Apple könnte Siri mit Firmenkauf schlauer machen

Apple könnte Siri mit Firmenkauf schlauer machen

Nach einem Bericht von Macworld könnte Apple mit der Übernahme des Unternehmens Xnor.ai die Intelligenz der Sprachassistentin Siri verbessern.

Der Hauptgrund scheint offenbar eine Optimierung der Personenerkennung in HomeKit Secure Video gewesen sein.

Welches Ziel verfolgt Apple?

Die erworbene Firma Xnor.ai hat sich auf Tools für maschinelles Lernen und Bilderkennung fokussiert. Die Programme arbeiten auch auf Geräten mit geringen Stromverbrauch, anstatt sich auf Cloud-Infrastruktur zu verlassen.

Es wurde eine spezielle Plattform aufgebaut, von der Entwickler leichter Code und Daten der KI in ihre Anwendungen integrieren können. Der Schwerpunkt von Xnor.ai auf die Geräte-KI hat offenbar das besondere Interesse Apples geweckt, weil die sie einen auf Privatsphäre ausgerichteten Ansatz für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz verfolgt.

Siri soll schlauer werden

Die Einbettung der Edge-KI in Apples eigenen Chip über die Neural Engine oder einem Co-Prozessor könnte Sirischneller und stärker dazu in der Lage sein, von dem lernen, was der Anwender macht, schreibt der Macworld-Autor Michael Simon.

Die Priorität wird dabei auf Aufgaben in Form von Sachleistungen liegen. All dies soll auch offline funktionieren, die starke Leistung des Apple System-on-Chip genutzt werden und die Arbeit einer leistungsstarken Cloud direkt auf dem Gerät erledigen. Der Einsatz der Edge-KI läßt die Algorithmus-Engine auf der Kamera selbst verarbeiten, weshalb keine Bilder mehr an eine Cloud gesendet werden müssen.

Apple könnte Siri mit Firmenkauf schlauer machen
4.3 (86%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.