Home » iPhone & iPod » Coronavirus: iPhone-Kameramodul Lieferant muss eine Fabrik schließen

Coronavirus: iPhone-Kameramodul Lieferant muss eine Fabrik schließen

Nach einem Bericht des Wirtschaftsdienstes Reuters wurde LG Innotek dazu gezwungen eine seiner Fabriken zu schließen, weil sich ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatte. Das Unternehmen soll das Kameramodul für das kommende Apple iPhone 12 liefern.
Apple iPhone 11 Pro

Erzwungene Fabrikschließungen

Neben LG Innotek wurde auch Samsung an diesem Wochenende dazu gezwungen, seine Fabriken in Südkorea zu schließen. Die Produktionswerke sind im Umkreis von Daegu beheimatet, wo die meisten südkoreanischen Fälle auftraten. Am Montag wird die Fabrik von LG Innotek desinfiziert und Dienstag eventuell wiedereröffnet.

Der Hersteller wird als Lieferant für das Kameramodul des Apple iPhone 12 gehandelt, welches im Herbst erwartet wird. Wenn die Fabrikschließung nur wenige Tage dauert, ist es unwahrscheinlich, dass sie größere Auswirkungen auf die iPhone-Produktion haben wird.

Optimistischer Tim Cook

In einem kürzlichen Interview mit Fox Business zeigte sich Apple-Chef Tim Cook optimistisch über die Lage des Coronavirus. Er betonte auch, dass die Komponenten und das Zubehör für das iPhone aus zahlreichen Regionen der Welt stammen. Speziell in China sagte Cook, ist er der Ansicht, dass die chinesische Regierung die Coronavirus-Situation unter Kontrolle bekomme.

Er verweist in dem Interview auf die von Tag zu Tag rückläufigen Zahlen der Infektionen und sei daher sehr optimistisch. Momentan sind Unterbrechungen in der Lieferkette möglich, weil das Coronavirus sich zu einem globalen Problem entwickelt.

Coronavirus: iPhone-Kameramodul Lieferant muss eine Fabrik schließen
4.6 (92%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.