Home » iPhone & iPod » Apple patentiert neue Face ID mit Display-Ausrichtung

Apple patentiert neue Face ID mit Display-Ausrichtung

Das Patent- und Markenamt der USA veröffentlichte gestern ein neues Apple-Patent, welches eine Face ID mit automatischer Display-Ausrichtung beschreibt.

Eines Tages könnte die neue Gesichtserkennung in einem Apple iPhone oder iPad eingesetzt werden.

Was beschreibt das Patent?

Laut dem Patent verwendet die Hoch- oder Querformatsausrichtung eines mobilen Geräts derzeit einen Beschleunigungsmesser oder andere Sensoren, um die Position relativ zur Schwerkraft festzulegen.

Dies funktioniert nicht immer und zwingt den Anwender dazu, etwa sein Apple iPhone zu bewegen, damit die Inhalte in ihrer richtigen Ausrichtung angezeigt werden. Die Face ID wäre der Patentanmeldung zufolge eine Lösung für diesess Problem.

Automatische Ausrichtung

Die Position des Gesichts eines Anwenders würde erkannt und ein iPad oder iPhone automatisch in das Hochformat bzw. Querformat umgeschaltet, wenn es erforderlich werden sollte.

Die Gesichtserkennung-Ausrichtung würde es minimieren, die Porträt-Ausrichtungssperre zu aktivieren. Nützlich könnte dies in zahlreichen Fällen sein, wie zum Beispiel der Einsatz eines iPhone oder iPad auf einer flachen Oberfläche oder im Bett.

Im September 2018 hatte Apple das Patent für die neue Gesichtserkennung eingereicht, welches in dieser Woche vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht wurde. Künftig wäre die neue Face ID denkbar und dennoch bleibt ihre Realisierung unklar.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy