Home » iPhone & iPod » China: Apple iPhone Absatz im März explodiert

China: Apple iPhone Absatz im März explodiert

Nach einem Bericht des Tianji Mobile Channel basierend auf Daten vom “China Information and Communication Research Institute” verkaufte sich das Apple iPhone im Februar nur 500.000 mal.

Im März schnellten die Verkaufszahlen nach Ende des Lockdown um 416 Prozent auf 2,5 Millionen Smartphones nach oben.

Was schreibt der Bericht?

Wie der Bericht schreibt, wird der chinesische Markt wachsen, die Preise für das Apple iPhone 11 hätten begonnen zu sinken und andere Produkte günstiger werden, berichtete Patentlyapple.

Der chinesische Report schreibt von einem neuen Einsteiger-iPhone, dem Apple iPhone SE 2020, welches in den USA für 399 US-Dollar auf den Markt kommen soll. Das Smartphone wird den gleichen A13 Prozessor wie das iPhone 11 nutzen und mit einem 4,7 Zoll Display ausgestattet sein. Beim Design soll es mit dem iPhone 8 übereinstimmen.

Smartphone-Verkauf gestiegen

Die Verkaufszahlen auf dem chinesischen Smartphone-Markt legten im März gegenüber Februar 2020 um 241 Prozent auf 21,8 Millionen zu. Im Berichtszeitraum konnten 6,2 Millionen 5G-Smartphones verkauft werden.

In China ist der Lockdown stark gelockert worden, die Geschäfte öffnen und die Fabriken arbeiten wieder. Der Alltag kommt in die Normalität zurück und wird zu einer steigenden Nachfrage nach beliebten Produkten wie dem Apple iPhone 11 führen.

 

China: Apple iPhone Absatz im März explodiert
4.1 (82%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.