Home » Mac » Patent beschreibt lichtabsorbierende mattschwarze Apple MacBooks

Patent beschreibt lichtabsorbierende mattschwarze Apple MacBooks

Ein neues Patent beschreibt lichtabsorbierende mattschwarze MacBooks, wie Patentlyapple kürzlich berichtete.

Die Schwierigkeit besteht darin ein echtes Schwarz statt eines dunklen Grau zu erhalten und die Idee in dem Patent erklärt, wie dies erreicht werden könnte.

Was beschreibt das Patent?

Zum Patent schreibt Apple, dass Gehäuse für mobile elektronische Geräte einen eloxierte Schicht erhalten, die in verschiedene Farben gefärbt werden kann. Auf diese Weise soll das Design für Verbraucher an Attraktivität gewinnen. Wie der Konzern feststellt, sind bestimmte Farben deutlich schwieriger zu erreichen als andere, berichtete Patentlyapple jetzt.

Vor allem die Versuche der Hersteller von Unterhaltungselektronik eine echte schwarze Farbe zu entwickeln, schlugen fehl. Die besten Versuche der Unternehmen erreichten nur eine dunkelgraue erreicht. Eine Herausforderung bei der Entwicklung eines echten Schwarz resultiert in einem exolierten Metall, welches große Lichtmengen spiegelnd reflektieren kann.

Laut Apple reiche es nicht aus, wenn Farbstoffpartikel in den Poren einer anodisierten Schicht abgeschieden werden, um eine echte schwarze Farbe zu erreichen.

Wie echtes Schwarz realisiert werden soll

Apple zufolge kann die geätzte anodisierte Oberfläche der Gehäuse mit Lichtabsorption im Allgemeinen nahezu das gesamte darauf einfallende Licht absorbieren. Zudem wird alles sichtbare Licht, welches nicht geschluckt wird, von den Lichteinfangmerkmalen matt reflektiert. Das Ergebnis ist ein mattes schwach glänzendes Finish auf der Gehäuseoberfläche.

Bei einer erfolgreichen Umsetzung der Idee in dem spannenden Patent wären lichtabsorbierende mattschwarze MacBooks das Ergebnis und diese könnten beliebt werden.

3.8/5 - (17 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.