Home » iPhone & iPod » Analyse: Apple iPhone 12 befindet sich im Hype

Analyse: Apple iPhone 12 befindet sich im Hype

Nach einer Analyse der Finanzgesellschaft Wedbush hat Apples erstes 5G-Smartphone iPhone 12 einen Hype und Superzyklus ausgelöst.

Vor sechs Jahren erlebte Apple den letzten Superzyklus, als der Konzern auf größere Displays wechselte und eine enorme Nachholnachfrage verzeichnete.

Apple iPhone 12 im Superzyklus

Wie Wedbush in seiner Analyse ermittelte, löste das Apple iPhone 12 vor dem Verkaufsstart einen Hype aus und resultiert in erhöhten Bestellaktivitäten für das Smartphone. Das Modell befindet sich damit in einem Superzyklus.

Auf Basis der neuen Asien-Checks in den vergangenen Tagen, rechnet die Lieferkette für das Dezember-Quartal mit geringen bis mittleren 90 Millionen iPhones, schreiben die Analysten. Gegen Ende Oktober rechneten die Analysten mit 75 Millionen Stück und vor neun Wochen hatte diese Zahl noch bei 65 bis 70 Millionen gelegen. Seine früheren Prognosen übertraf Wedbush damit deutlich.

März-Quartal

Die Analysten erhöhten für das März-Quartal erneut um weitere fünf Prozent angehoben und befinden sich jetzt in einem Bereich von 60 bis 70 Millionen Einheiten. Für das Juni-Quartal erwarten sie 40 Millionen Einheiten.

Laut den Experten von Wedbush habe man seit Jahren keinen derartigen Aufwärtstrend für Apple mehr erlebt. Das Apple iPhone 6 verzeichnete im Jahr 2014 eine vergleichbare Entwicklung. Apple erhöhte zuletzt seine Bestellungen bei den Lieferanten um 20 bis 30 Prozent und reagiert damit auf die hohe Nachfrage nach dem Apple iPhone 12.

3.6/5 - (5 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.