Home » iPhone & iPod » Apple patentiert iPhone Periskopkamera mit Zoomfunktionen

Apple patentiert iPhone Periskopkamera mit Zoomfunktionen

Das US-Marken- und Patentamt hat kürzlich ein neues Patent genehmigt und betrifft eine zukünftige iPhone Periskopkamera mit Zoomfunnktionen.

Seit längerer Zeit gibt es Gerüchte über eine solche Kamera für das Apple iPhone.

Was beschreibt das Patent?

Das veröffentlichte Patent beschreibt eine Periskopkamera, die über eine Faltmechanik mit 85 bis 160 mm verfügt. Die Kamera hat einen kleinen Formfaktor mit zwei leichten Faltelementen, bei denen es sich um ein Prisma oder Spiegel handelt und ein Linsensystem, welches zwischen den zwei Faltelementen liegt.

Das Linsensystem kann unabhängig von den Faltelementen sein. Eine Aperturblende und Linsenelemente zur Lichtbrechung sind enthalten, die in ein Objektivbus integriert wurde und daher kann beides zusammengefasst als optisches System bezeichnet werden. Zwei Prismen oder ein Prisma mit einem Spiegel resultieren in einer gefalteten optischen Achse für die Kamera im Apple iPhone, womit etwa die Z-Höhe eingestellt werden kann.

Linsensystem

Die Konfiguration des Linsensystems kann so erfolgen, dass sie ohne das Prisma oder Spiegeln eine bzw. mehrere Achsen bewegen können. Mit der Akuatorkomponente lässt sich eine Autofokusfunktion realisieren.

Wie immer bei Patenten muss daraus nicht ein Produkt entstehen, doch eine Periskopkamera mit Zoomfunktion und Autofokus würde das Apple iPhone auf ein neues Level für Fotografen heben.

Das beschriebene Patent kann auf der Seite des Marken- und Patentamts der USA abgerufen und gelesen werden.

3.9/5 - (20 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.