Home » Apple » Apple setzt Arbeit am zweiten Berliner Store fort

Apple setzt Arbeit am zweiten Berliner Store fort

In Berlin betreibt Apple mit Apple Kurfürstendamm seit 2013 nur einen Store, doch dies wird sich künftig ändern.

Apple soll einem Bericht zufolge eine zweite Filiale im Osten Berlins vorbereiten.

Apples zweiter Berliner Store

Nach einem Bericht von iFun.de befindet sich in der Rosenthaler Straße 43-45 ein zweiter Apple Store in Vorbereitung. Seit Jahren gibt es Gerüchte, dass der Konzern einen Shop im Osten Berlins plant und die werden durch den Projektentwickler Values Real Estate konkreter, weil das Unternehmen 2018 ankündigte, ein paar alte DDR-Gebäude in der Rosenthaler Straße abreissen zu wollen.

Der Projektentwickler möchte nach dem Abriss ein neues dreiteiliges Geschäftshaus am Standort bauen, dessen leer stehende Flächen als Büros, Wohnungen und Geschäfte genutzt werden sollen.

Die Baustelle ist im Umfeld der Spree beheimatet und innerhalb weniger Minuten vom Alexanderplatz erreichbar.

Auffällige Glasfront

Vor kurzem wurde das Gebäude mit einer schwarzen Holztäfelung verkleidet, die Apple ebenfalls verwendet. Die großen Glasfronten erinnern klar an das Design von Apples Geschäften. Auf Fotos ist eine Aussparung in der Glasfront über der Eingangstür zu sehen, welche für den Einbau des leuchtenden Apple-Logos erforderlich ist.

Die Eröffnung scheint anderen Bildern zufolge erst in Monaten stattzufinden. In Frankfurt am Main, Köln, Hamburg und München betreibt der kalifornische Konzern jeweils mehr als einen Apple Store.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy