Home » iPhone & iPod » Indien: Smartphones brauchen Panik-Button ab 1. Januar 2017

Indien: Smartphones brauchen Panik-Button ab 1. Januar 2017

In Indien wurde ein Gesetz verabschiedet, das von Smartphones verlangt, dass sie ab 1. Januar 2017 einen Panik-Button besitzen. Das soll entweder ein Knopf für sich sein, der einen Notruf auslöst oder ein umfunktionierter Power-Button. Man will damit die Sicherheit von Frauen erhöhen.

Alarm auf Knopfdruck

Wie der Indian Express berichtet, hat Indien ein Gesetz verabschiedet, das verlangt, dass ab kommenden Jahr alle Smartphones mit einem Panik-Button ausgestattet werden. Wird er aktiviert, soll ein Notruf abgesetzt werden, der zusammen mit der aktuellen Position einen Alarm absetzt. Damit sollen Frauen besser geschützt werden.

Anstatt eines neuen Buttons erlaubt das Gesetz auch, dass der Power-Button für diesen Zweck umfunktioniert wird, beispielsweise indem er dreimal schnell hintereinander gedrückt wird. Es gilt als relativ unwahrscheinlich, dass Apple für nur ein Land extra einen neuen Button am iPhone anbringt, weshalb es im Fall des iPhones wohl auf die Software-Lösung hinauslaufen dürfte.

Auch jetzt schon hat das iPhone die Möglichkeit, einen Notruf abzusetzen. Diese dürfte dem Gesetz aber nicht weit genug gehen, denn man muss dafür auf dem Lockscreen nach links wischen und dann „Notfall“ auswählen. Es öffnet sich eine Tastatur, mit der der Notruf verständigt werden kann. Das indische Gesetz sieht vor, dass der Notruf ohne Betätigung des Touchscreens abgesetzt werden kann.

Indien: Smartphones brauchen Panik-Button ab 1. Januar 2017
4.2 (84%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.