Home » iPhone & iPod » Face ID Sensor-Chip soll auf nächsten Apple iPhone und iPad kleiner sein

Face ID Sensor-Chip soll auf nächsten Apple iPhone und iPad kleiner sein

Wie die DigiTimes berichtete, soll das wertvollste Unternehmen der Welt planen ab Ende dieses Jahres einen deutlich kleineren Face ID Sensor-Chip für die nächsten Apple iPhones und iPads einzusetzen.

Das Ergebnis wäre eine Reduzierung der Produktionskosten, weil mehr Chips auf einen Wafer untergebracht werden können.

Arbeitet Apple an einem kleineren Face ID Sensor-Chip

Laut dem Bericht der DigiTimesverfolgt Apple den Plan die Chipgröße des Scanners der Face ID eingesetzten VCSEL-Chips zu verkleinern, wie Macrumors schrieb. Die Produktionskosten werden sinken, da mehr Chips auf einem Wafer produzierbar sind und führt zu einer Verminderung der Gesamtleistung des Wafers.

Der neu gestaltete VCSEL-Chip könnte Apple helfen neue Funktionen in die Komponenten zu integrieren. Die Anpassung kann zur Freigabe vom internen Speicherplatz führen. Der kleinere Face ID Chip wird wahrscheinlich ab Ende 2021 in neuen Apple iPhones und iPads eingesetzt werden.

Apple iPhone 13 und iPad Pro

Die Kamera-Notch beim neuen Apple iPhone 13 soll kleiner sein und den Face ID Chip enthalten. Die Vorstellung für die Nachfolgemodelle des iPhone 12 wird für den Herbst erwartet und dürften dann sowohl die neue verkleinerte Gesichtserkennung als auch Kameramodul enthalten.

Die Preise und genaue Ausstattung des iPhone 13 sind noch nicht bekannt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy