Home » Apple » Apple verpflichtet ehemaligen BMW-Manager für Project Titan

Apple verpflichtet ehemaligen BMW-Manager für Project Titan

Nach einem Bericht des US-Wirtschaftsdienstes Bloomberg hat Apple einen ehemaligen BMW-Manager für sein angebliches Elektroauto-Projekt verpflichtet.

Der Manager Ulrich Kranz soll mit Doug Field an der Entwicklung des Apple Car im Rahmen des “Project Titan” arbeiten.

Erfahrener BMW-Manager

Vor wenigen Wochen wurde der einstige BMW-Manager Ulrich Kranz bei Apple eingestellt. Er arbeitete vorher 30 Jahre lang bei BMW und hatte die Position eines Senior Vice President für das Team inne, welches die Elektroautos BMW i3 und i8 entwickelte, berichtete 9to5mac.

Drei Monate lang arbeitete er anschließend beim Elektroautohersteller Faraday Future und gründete das Elektroauto-Startup Canoo mit. Laut dem Bloomberg-Bericht wird Kranz mit Doug Field zusammenarbeiten, der für Apples Elektroauto-Projekt hauptverantwortlich zeichnet.

Im Jahr 2013 hatte Field den kalifornischen Konzern verlassen, um an der Entwicklung des Tesla Model 3 mitzuwirken und kam fünf Jahre später für eine Mitarbeit am Project Titan zurück.

Apples Elektroauto

Seit Jahren wird über Apples Elektroauto und dem damit verbundenen geheimnisvollen Project Titan spekuliert. Die Verpflichtung des ehemaligen BMW-Managers Ulrich Kranz deutet darauf hin, dass das Unternehmen entschlossen ist ein autonomes Elektroauto zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Apple soll einige Top-Manager aus seinem Autoteam verloren haben und muss diese freien Positionen jetzt offensichtlich neu besetzen. Wie Bloomberg schreibt, fokussiert sich der iPhone-Hersteller auf den Bau eines vollwertigen Elektroautos, doch die Entwicklung sei noch am Anfang.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy