Home » iPhone & iPod » Zulieferer sollen 90 Millionen Apple iPhone 13 bis Ende 2021 herstellen

Zulieferer sollen 90 Millionen Apple iPhone 13 bis Ende 2021 herstellen

Nach einem Bericht des Wirtschaftsdienstes Bloomberg wurden Apples Auftragsfertiger angewiesen 90 Millionen iPhone 13 wegen einer erwarteten hohen Nachfrage bis zum Jahresende 2021 herzustellen.

In den letzten Jahren hatte sich die Zahl neuer iPhones zum Marktlaunch auf durchschnittlich 75 Millionen belaufen.

Hohe Nachfrage erwartet

Vor der Erwartung einer erheblichen Nachfrage sollen Auftragsfertiger bis Ende 2021 insgesamt 90 Millionen Apple iPhone 13 produzieren und wären 15 Millionen iPhones mehr als bei den vergangenen Verkaufsstarts neuer iPhone-Modelle, berichtete Patentlyapple am Dienstag.

Ältere iPhone-Modelle wird Apple weiter verkaufen, doch zu deren Produktionszahl veröffentlichte das Unternehmen keine Informationen. Laut Bloomberg möchte der Konzern die entstandene Lücke schließen, die der chinesische Hersteller Huawei wegen der strengen US-Sanktionen und der COVID-19 Pandemie hinterlassen hat.

Das Apple iPhone 12 erschien im Herbst 2020 und wurde laut Berechnungen von Analysten bislang über 100 Millionen mal verkauft. Das neue Design, 5G-Unterstützung und die verbaute OLED-Displaytechnik sind die Hauptgründe für den Erfolg des iPhone 12.

Was bietet das Apple iPhone 13?

Die kommenden Apple iPhone 13 Modellen sollen sich in der Displaygröße gegenüber dem Vorgängermodell nicht unterscheiden und die Notch kleiner sein. Nur das Apple iPhone 13 Pro oder Pro Max sollen mit einem LTPO-Display ausgestattet sein, welches eine flexible Bildwiederholfrequenz bis 120 Hertz und längere Akkulaufzeit bieten soll.

Der Prozessor soll leistungsstärker sein und das Kamerasystem eine Optimierung erfahren haben. Die Vorstellung des Apple iPhone 13 wird auf der nächsten Keynote im September 2021 erwartet.

3.9/5 - (18 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.