Home » Apple » Apple belegt ersten Platz in der Liste der Fortune Global 500

Apple belegt ersten Platz in der Liste der Fortune Global 500

In der Fortune Global 500 Liste des Wirtschaftsmagazin Fortune belegt Apple mit einem Jahresgewinn für das Geschäftsjahr 2021 in Höhe von 57 Milliarden US-Dollar den ersten Platz.

Beim Umsatz verbesserte sich der Konzern um sechs Plätze und belegt nun Platz 6 nach Platz 12 im letzten Jahr.

Apple in der Fortune Global 500

Das Geschäftsjahr 2020 war für Apple mit 57 Milliarden US-Dollar Jahresgewinn enorm erfolgreich und belegte damit den ersten Platz in der Fortune Global 500. Der saudi-arabische Ölkonzern Saudi Aramco hatte zwei Jahre lang diese Spitzenposition inne und musste das Zepter nun an das aktuell profitabelste Unternehmen der Welt abgeben.

Wie Fortune berichtet, sorgte die COVID-19 Pandemie bei Apple sowohl für Chancen als auch Herausforderungen und erreichte trotz aller Schwierigkeiten mit 275 Milliarden US-Dollar einen neuen Spitzenwert beim Umsatz. Die Apple Stores mussten geschlossen und Konzernchef Tim Cook seine Mitarbeiter ins Home Office schicken.

Pandemie und Apple

Die Kunden auf der ganzen Welt mussten zuhause arbeiten und lernen, weshalb die Nachfrage nach dem Apple iPad und Macintosh-Rechnern massiv stieg. Der Aktienkurs kletterte im Jahr 2020 um 80,7 Prozent. Die Aufsichtsbehörden wurden aufmerksam, weil der Konzern eventuell seine dominierende Position beim iOS App-Store missbraucht.

Der Kartell-Unterausschuss stellte im Oktober 2020 fest, dass Apple in seinem App-Store “Monopolmacht ausübt”, um den Wettbewerb zu beeinflussen und die Preise für die Verbraucher zu erhöhen. Der iPhone-Hersteller zählt mit Stand Ende September 2020 international 147.000 Mitarbeiter und besitzt Fortune zufolge Vermögenswerte von 323,8 Milliarden US-Dollar. Die Fortune Global 500 Liste kann im Internet abgerufen werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy