Home » iPhone & iPod » Apple iPhone 13 soll verbesserte Face ID haben

Apple iPhone 13 soll verbesserte Face ID haben

Nach Angaben des bekannten Leakers Jon Prosser testet Apple momentan eine neue Face ID Hardware, womit Anwender das Apple iPhone 13 trotz Maske oder beschlagener Brille mit ihren Gesicht entsperren können.

Apple soll die Gesichtserkennung mit einer Hülle erproben.

Verbesserte Face ID funktioniert mit Maske und Brille

Auf seiner Webseite Frontpagetech.com berichtete der Leaker Jon Prosser, dass Apple derzeit eine fortschrittliche Face ID Hardware mit einer Hülle testet, die um ein iPhone 12 passt. Mit der Hülle kann das iPhone die integrierte Gesichtserkennung umgehen und verwendet stattdessen das Case.

Laut seiner Beschreibung entspricht das Prototyp Face ID Array dem exakten Layout, welches in den CAD-Dateien des iPhone 13 von Anfang Januar 2021 abgebildet worden sei. Der Grund dafür sei, dass die Prototyp Face ID Hardware im Gehäuse erheblich schmaler ist als beim iPhone 12, was der kleineren Notch entspricht, die beim iPhone 13 erwartet wird.

Apples Face ID Test

Die teilnehmenden Mitarbeiter am Test trugen Kombinationnen aus Brillen und Gesichtsmasken, um die neue Face ID Hardware auf die Probe zu stellen. Die Technik erkannte die Gesichter und entsperrte das iPhone sicher.

Die verbesserte Gesichtserkennung könnte Jon Prosser zufolge im kommenden Apple iPhone 13 oder seinen Nachfolgern verbaut werden. Die Vorstellung des iPhone 13 wird auf der Keynote im September erwartet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy