Home » iPhone & iPod » Analyst: Face ID unter dem Display beim iPhone 14 noch nicht final

Analyst: Face ID unter dem Display beim iPhone 14 noch nicht final

Der Analyst Ross Young erwartet Verzögerungen bei der Face ID unter dem Display beim Apple iPhone 14.

Er erklärte dass Apple im Jahr 2022 plant auf Gesichtserkennungs-Sensoren, die unter dem Bildschirm verbaut sind, umzustellen und dennoch sei diese Änderung noch nicht endgültig und der Konzern arbeite daran.

Apple iPhone 14 mit Face ID unter dem Display?

Wie der Analyst Ross Young auf Twitter schreibt, plant Apple für das nächste Jahr auf Face ID-Sensoren unter dem Display des iPhone 14 umzustellen. Seinen Angaben zufolge sei diese Änderung allerdings noch nicht final entschieden, weil der Konzern noch mit der Entwicklung der Sensoren beschäftigt sei.

Das Verstecken der Face ID-Sensoren sei Young zufolge einfacher als die Hauptkamera versteckt zu verbauen und könnte einer der Gründe sein, weshalb die Frontkamera mit dem Locher-Design auf dem Display verbleibt. Ross Young und der oft treffsichere Ming-Chi Kuo vertreten die gemeinsame Einschätzung, dass einzig das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max mit einem Hole-Punch-Display ausgestattet sein werden.

Die Einstiegsmodelle hingegen sollen weiterhin eine Notch beinhalten oder eine Umstellung auf Touch ID erfolgen. Basierend auf mehreren Prototypen wird Apple entscheiden, welche Funktionen ein neues Gerät haben wird und sich bis 2022 daher alles ändern könnte.

iPhone 14 Rendergrafiken

Der Leaker Jon Prosser teilte auf Twitter kürzlich iPhone 14 Rendergrafiken, die auf einem tatsächlichen iPhone 14 Pro Max basieren sollen. Auf Grundlage der Bilder wird das iPhone der kommenden Generation erstmals ein Hole-Punch-Display besitzen und damit über keine Notch mehr verfügen.

Nach früheren Spekulationen soll Apple an Alternativen zur Entfernung der Notch arbeiten, die entweder eine Touch ID oder Face ID-Sensoren unter dem Display beinhalten könnten. Die Kamera auf der Gehäuserückseite des iPhone 14 wird den Renderings nach keine hervorstehende Linse haben. Die Lautstärketasten sollen mit den Tasten des iPhone 4 und iPhone 4s vergleichbar sein. Ein Lightning-Port soll vorhanden und das Chassis aus Titan statt Edelstahl gefertigt sein.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*