Home » App Store & Applikationen » Analyse: 59 Prozent der entfernten Apps im Apple App Store ohne Datenschutzrichtlinie

Analyse: 59 Prozent der entfernten Apps im Apple App Store ohne Datenschutzrichtlinie

Nach einer umfassenden Analyse der Firma Pixalate wurden im ersten Halbjahr 2021 über 813.000 Apps aus dem Apple App Store und Google Play Store gelöscht.

Bei 59 Prozent der entfernten Apps im Apple App Store gab es keine Datenschutzrichtlinie.

Was sagt die Analyse?

Das Unternehmen Pixalate hat sich als Plattform auf Betrugsschutz, Datenschutz und Compliance-Analyse für Connectetd TV (CTV) und mobile Werbung spezialisiert. Jetzt wurde der H1 2021 Delisted Apps Report veröffentlicht, der sich mit mobilen Apps aus dem Apple App Store und Google Play Store befasste, die gelöscht wurden. Basierend auf der Analyse können Entwickler und Werbetreibende besser mögliche Bedrohungen durch Verstöße gegen den Datenschutz und Compliance erkennen.

Von Pixalate wurden über 5 Millionen mobile Apps der App Stores von Apple und Google untersucht und dabei festgestellt, dass im ersten Halbjahr 2021 mehr als 813.000, also 15 Prozent der Apps, aus den Stores genommen wurden. Ein Delisting kann wegen verschiedener Gründe erfolgen, wie einem Verstoß gegen die App Store-Richtlinien oder einer Aufgabe des Entwicklers.

Auf einem Apple iPhone, iPad bzw. Android Smartphone oder Tablet können entfernte Apps weiter installiert bleiben. Falls eine App wegen Verstoß gegen die App Store-Richtlinien gelöscht wurde, so besteht Pixalate zufolge ein erhöhtes Risiko der Privatsphäre und Sicherheit bei den Verbrauchern, sowie Markensicherheit für Werbetreibende.

Fehlende Datenschutzrichtlinie

Bei 25 Prozent der entfernten Apps im Google Play Store und 59 Prozent der delisteten Apps im Apple App Store bestand keine Datenschutzrichtlinie. Im Google Play Store wurden bei 26 Prozent der aus Russland entfernten Apps keine Datenschutzrichtlinie festgestellt und auf Apple fehlte bei 60 Prozent der aus China gelöschten Apps die Datenschutzrichtlinie.

Mindestens eine gefährliche Berechtigung hatten 66 Prozent der Google Apps, 27 Prozent Zugriff auf GPS-Koordinaten und 19 Prozent auf die Kamera. Insgesamt zählten die entfernten Apps im ersten Halbjahr 2021 über neun Milliarden Downloads, wovon 86 Prozent der Google-Apps und 89 Prozent der gelöschten Apple App Store Apps auf Kinder unter 12 Jahren abzielten.

 

4/5 - (22 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy