Home » Mac » Apple veröffentlicht macOS Ventura 13.2 mit einigen Änderungen
Macbook
MacBook, Bild: Pixabay/tranmautritamx

Apple veröffentlicht macOS Ventura 13.2 mit einigen Änderungen

Gestern veröffentlichte Apple mit macOS Ventura 13.2 eine neue Version des Betriebssystems für den Mac und das MacBook.

Die Anwender profitieren mit dem zweiten großen Update von der Freeform-App und anderen Änderungen.

Was bietet macOS Ventura 13.2?

Im Oktober 2022 erschien Apple macOS Ventura, welches mit macOS Ventura 13.2 jetzt ein zweites großes Update erhielt.

Die Aktualisierung beinhaltet die Freeform-App, einen Sicherheitsschlüssel für die Apple-ID, die eine hardwarebasierte Zwei-Faktor-Authentifizierung ermöglicht und somit einen höheren Schutz vor Phishing und unbefugten Zugriff bietet.

Das Update behebt auch Fehler mit Freeform und löst ein Problem, welches dazu führen könnte, dass VoiceOver bei der Nutzung kein Audio-Feedback mehr anbietet.

Liste der Neuerungen und Verbesserungen

Der Sicherheitsschlüssel für die Apple-ID erlaubt es Anwendern, die Sicherheit des eigenen Benutzerkontos durch Einsatz eines physischen Sicherheitsschlüssels zu erhöhen, um sich anzumelden.

Die Freeform App hat einen Fehler, wo bei einigen Usern, die mit dem Apple Pencil oder Finger Zeichenstriche erstellen nicht auf freigegebenen Pinnwänden angezeigt werden. Dieser Fehler wurde mit dem Update behoben.

Apple veröffentlichte außerdem macOS Big Sur 11.7.3 und macOS Monterey 12.6.3 für Nutzer, die ältere Versionen von macOS auf ihrem Mac verwenden. In den Updates sind Sicherheitskorrekturen enthalten. Auf der Apple Website können alle Informationen zum macOS Ventura 13.2 Update nachgelesen werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*