Home » Apple » Bestimmte Apple Intelligence Funktionen sollen kostenpflichtiges Abo erfordern

Bestimmte Apple Intelligence Funktionen sollen kostenpflichtiges Abo erfordern

Wie Mark Gurman in seinem „Power On“-Newsletter vor ein paar Tagen berichtete, sollen einige Apple Intelligence Funktionen ein kostenpflichtiges Abonnement voraussetzen.

Das Unternehmen könnte laut Gurman planen, Apple Intelligence Plus anzubieten.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz, Bild: tungnguyen0905/Pixabay

Apple Intelligence Funktionen kostenpflichtig?

In seinem aktuellen „Power On“-Newsletter hatte Bloomberg-Autor Mark Gurman geschrieben, dass Apple Intelligence kostenlos starten wird, doch der Konzern den langfristigen Plan verfolgt, etwas wie Apple Intelligence Plus mit kostenpflichtigen Tarifen für bestimmte KI-Funktionen auf den Markt zu bringen.

Für Apple würde die Bereitstellung von KI-Funktionen eine weitere Einnahmequelle bedeuten, die es ermöglichen würde, die Verlangsamung der Hardware-Upgrades auszugleichen. Apple wäre dadurch weniger auf Hardware-Optimierungen angewiesen, um das eigene Business voranzutreiben.

Umsatzminus

Wenn sich ein Benutzer für Funktionen anmeldet, die Apples KI-Partner anbieten, wie etwa ChatGPT von OpenAI, könnte dies in einem Umsatzminus resultieren. Laut Gurmans Einschätzung vereinbart Apple einen Vertrag mit Google und Anthropic, damit deren KI-Dienste auf Apple-Geräten angeboten werden können.

Im Herbst startet Apple Intelligence als Bestandteil von iOS 18, iPadOS 18 und macoS Sequoia zuerst in den USA, später sollen Deutschland und andere Länder folgen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*