Home » Hardware » Apple senkt Preise für SSDs!

Apple senkt Preise für SSDs!

ssdBereits vergangene Woche hat Intel die Preise der hauseigenen Solid State Discs um bis zu 34 Prozent gesenkt. Wir haben bisher auch ein Preisupdate im Apple Store abgewartet. Dieses ist nun für die aktuellen Unibody-MacBooks verfügbar.

So muss man für eine SSD mit 128 GB im MacBook Pro nur noch 280 Euro, im großen MacBook nur noch 355 Euro und im kleinen MacBook nur noch 420 Euro auf den Tisch legen. Das große 17-Zoll-Modell bietet für 700 Euro Aufpreis sogar eine SSD mit 256 GB Speicherkapazität. Für das überarbeitete Modell in weiß gibt es diese Kaufoption bisher nicht. (Apple setzt übrigens auf SSDs von Toshiba)

Solid State Discs setzen im Vergleich zu einer herkömmlich Festplatte nicht auf rotierende Scheiben, sondern auf einem auf Flash basierenden Speicher. So ermöglichen diese kurze Zugriffszeiten, gute Lesegeschwindigkeiten und einen niedrigen Energieverbrauch. Ob eine SSD zum aktuellen Zeitpunkt, trotz der Preissenkung, interessant ist, muss wohl jeder Anwender nach Belieben selbst entscheiden. Zukünftig wird sich bei einem enstprechenden Angebot und Nachfrage auch weitere Preissenkungen ergeben, die die SSDs sicherlich noch interessanter werden lassen.

Apple senkt Preise für SSDs!
4 (80%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. kann mir jemand sagen was man machen soll falls man sein passwort vergessen hat weil ich hier eingelogt bin und mein passwort vergessen habe