Home » iPhone & iPod » Wann werden die iPhone-Vermarktungsrechte angepasst?

Wann werden die iPhone-Vermarktungsrechte angepasst?

iphone3gsSeit Längerem wird auch in Deutschland laut darüber spekuliert dass die exklusiven Vermarktungsrechte von T-Mobile aufgehoben werden könnten. Dies würde eine freie Vermarktung des iPhones über Verträge verschiedener Provider sowie mehr Konkurrenz bewirken. In Großbritannien und Irland beispielsweise ist genau dass in en letzten Wochen schon passiert. Laut Informationen von „Globe and Mail“ soll auch das kanadische Monopol des Mobilfunk-Provider Rogers in Kürze folgen. Hier werden wohl auch die Provider Bell und Telus das Kult-Handy verkaufen – und zwar noch pünktlich zum Weihanchtsgeschäft.

Doch wie sieht es bei uns aus? Wann wird es soweit sein? Darüber streiten sich momentan noch die Branchenexperten. Wer sich allerdings mit dem Vertrag von T-Mobile überhaupt nicht anfreunden kann, der hat bereits heute die Möglichkeit an ein iPhone ohne Vertrag zu kommen. Bei diesen Modellen ist dann auch die SIM-Lock Funktion deaktiviert, so dass sie in Verbindung mit günstigen Prepaid Karten genutzt werden können. Derzeit kosten die Modelle zwischen 599 und 1049 Euro.

Eine Bestellung eines solchen iPhones ist allerdings bislang nur über eine Hand voll ausgewählte Händler wie etwa 3gStore möglich. Große Elektrodiscounter, bei denen man Produkte anderer Hersteller teils subventioniert über Programme wie zum Beispiel Gutscheine von Discount24 und Co angeboten werden führen noch keine iPhones.

Wann werden die iPhone-Vermarktungsrechte angepasst?
3.88 (77.6%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.