Home » Apple » Indonesien: Apple expandiert weiter mit den Retail Stores

Indonesien: Apple expandiert weiter mit den Retail Stores

Apples Pläne rund um eine Maximierung der hauseigenen Einzelhandelskette schreiten auch im neuen Jahr weiter voran. Nachdem im Sommer 2012 Gerüchte rund um ein „iPhone made in Indonesia“ aufgekommen sind, bestätigen die örtlichen Behörden nun, dass Apple einen ersten Retail Store in der Hauptstadt Jakarta eröffnen wird.

Apple möchte auch international viele weitere Länder erschließen und dortige Kunden erreichen. Demnach wundert es nicht, dass nun Expansionspläne für die Retail Store-Kette aufgetaucht sind. So hat der IT-Konzern aus Cupertino nun das Schwellenland Indonesien ins Visier genommen. Dort sollen in Kürze die Bauarbeiten für eine Niederlassung der Apple-Verkaufsstelle beginnen, was sich der iPhone-Hersteller bis zu drei Millionen US-Dollar kosten lassen will.

Online Store folgt ebenso

Wie das Online-Magazin The Next Web vermeldet, soll Apple neben einem klassischen Retail Store auch einen Online Store für Indonesien starten. Zwischen 2008 und 2010 verkauften die Kalifornier bereits Ihre Produkte über das Internet in Indonesien. Doch diverse Schwierigkeiten zwangen Apple dazu, den Betrieb des Webshops einstellen zu müssen. Mit einem neuen Anlauf wird nun versucht, den Online Store abermals für indonesische Kunden zur Verfügung zu stellen.

Vor wenigen Monaten erteilte Apple den Kunden aus Indonesien zudem einen uneingeschränkten Zugriff zum iTunes Store. Apples iPhone 5 wird dort mithilfe der lokalen Mobilfunkanbieter ebenso bereits vertrieben. Mit dem ersten Retail Store und der Inbetriebnahme des Online Stores maximiert das kalifornische Unternehmen seine Geschäftstätigkeiten in Indonesien somit sehr effektiv.

Indonesien: Apple expandiert weiter mit den Retail Stores
4 (80%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.