Home » Hardware » Intels Mobil-Chips zu Stromhungrig

Intels Mobil-Chips zu Stromhungrig

intel-logoNun ist Es amtlich; laut einem Bericht von Fudzilla wurde Intel nun eine Abfuhr seitens Apple erteilt!

Hintergrund des Ganzen: Intel hatte Apple erst kürzlich den neuen Moorestown-Chip zum Einsatz in verschiedenen Endgeräten angeboten. Doch Apple lehnte dies nun mit der Begründung ab dass der Chip bei weitem zu stromhungrig wäre. Besondere Kritik wurde am Standby-Betrieb laut. Hier müsse der Moorestown um bis zu zehn Mal effizienter sein um den Anforderungen von Apple zu genügen.

Wesentlich ökonomischer soll da der Tegra-Chip von Nvidia arbeiten der auf der neuen ARM-Technologie basiert. Seit der Übernahme von PA Semiconductor entwickelt man aber im Hause Apple ohnehin einen eigenen ARM-Prozessor. Es ist daher sowieso wahrscheinlich dass Dieser im neuen Tablet-PC und den kommenden Generationen der iPhones verbaut wird. Es scheint also ganz so als gäbe es für Intel nicht mehr viel ab zugreifen.

Unabhängig von der Politik dieser Entscheidung zeigt Apple hier aber auch einmal mehr dass Umweltschutz (diesmal in Form von Energieeffizienz) eine wichtige Rolle im Unternehmen spielt. Nach dem Austritt aus der US-Handelskammer sowie dem Verkünden umweltverträglicher und Co2-sparsamer Herstellungsverfahren ist dies nur ein weiterer Schritt von Apple der in diese Richtung geht.

Intels Mobil-Chips zu Stromhungrig
3.79 (75.71%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.