Home » Gerüchteküche » Neue Gerüchte zum Preis des Apple-Tablet

Neue Gerüchte zum Preis des Apple-Tablet

mac-tablet-rumorLaut Gerüchten durch das in der Regel gut informierte internationale Branchenportal DigiTimes sollte der Apple-Tablet bereits im März des kommenden Jahres erscheinen. Dies wird sich gemäß Informationen der gleichen Quelle auf die zweite Hälfte 2010 verschieben. Zudem soll der Endpreis des Apple-Tablet steigen.

Vor allem die Integration von OLED dürfte Apple recht teuer zu stehen kommen. Laut Informationen von DigiTimes wird sich der Endpreis der durch LG gefertigten OLED-Displays etwa 500 US-Dollar pro Stück belaufen, wobei dies im Normalfall etwa ein Drittel der Kosten ausmachen dürfte. Somit gehen viele Branchenkenner von einem Endpreis bei etwa 1.500 US-Dollar für die kleine Version mit 9,7 Zoll-Screen aus. Angeblich soll es aber auch eine größere Version mit 10,6 Zoll-Display geben. Dieses soll auf herkömmlicher LED-Technologie basieren und deutlich günstiger sein. Hier wird der Preis auf 800 bis 1.000 US-Dollar geschätzt.

Man geht allerdings weiterhin davon aus dass die Preise (wie üblich) am Anfang noch überproportional hoch sein werden und dann schon rasch ein Preisverfall einsetzen wird. In der Vergangenheit hatte man bei Apple gute Geschäfte damit gemacht zunächst Leuten mit zu viel Geld in der Tasche und den treuen „Fanboys“ Endgeräte zu hohen Erstpreisen auszuliefern und dann später mit geringeren Preisen die breite Masse zu erreichen. Schließlich hat ein solches Produkt gerade in der Anfangszeit einen enormen Statuscharakter.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy