Home » Apple » Nokia-Vorstand hält Apple für überschätzt

Nokia-Vorstand hält Apple für überschätzt

nokiaDie Finnen wollen wieder ganz nach oben. In einem Interview mit dem Handelsblatt bezeichnete Nokia-Vorstand Anssi Vanjoki die Handymarke Apple als „überschätzt“ räumte aber zugleich auch Fehler im eigenen Konzern ein. Doch man wisse wie man sich wieder nach oben katapultieren könnte.

Erst vor Kurzen musste man bei Nokia schrumpfende Umsätze für das dritte Quartal 2009 präsentieren sowie eigene Fehler eingestehen. So kann etwas das neu geschaffene Musikportal „Comes with Music“ mehr oder weniger als Flop bezeichnet werden und beschert kaum Umsätze. Der „Ovi-Store“, Nokias Gegenstück zu Apples App Store verzeichnet allerdings etwas bessere Ergebnisse. Vorstand Anssi Vanjoki hält Diesen für einer der größten Wachstumschancen auf dem sich ständig ändernden Markt. Gegenüber dem Handelsblatt äußerte er dass man gegen Ende des Jahres die Zahl von 80 Millionen Kunden erreichen will. Wie die Zahlen hier zurzeit stehen möchte man 4. Dezember bekannt geben.

Vanjoki ließ zudem verlauten dass man das iPhone in Nokias Chefetage für ein Nischenprodukt hält und Googles Android lediglich ein temporärer Hype bleiben wird. Man selbst wolle die Konkurrenten zukünftig wieder mit Mobiltelefonen bedrängen die zugleich einfach zu bedienen als auch designtechnisch anspruchsvoll sind.

Zwar sind Nokias Zahlen derzeit im Keller, betrachtet man jedoch alle Handyspaten und nicht nur den immer stärker wachsenden Smartphone-Bereich, so sind die Finnen nach wie vor Weltmarktführer, zumindest was die Umsätze angeht. Beim Gewinn liegt Apple bereits vorne.

Nokia-Vorstand hält Apple für überschätzt
3.33 (66.67%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.