Home » Sonstiges » iPad-Vorverkauf gestoppt

iPad-Vorverkauf gestoppt

Nachdem das iPad bei einigen Onlineplattformen (T-Online und Amazon) in Deutschland bereits im Vorverkauf erhältlich war, sind die Angebote nun urplötzlich und ohne Ankündigung wieder verschwunden. Dies erscheint vielen Apple-Fans merkwürdig und sorgt derzeit für reichlich Verwirrung und auch neue Spekulationen.

Bei T-Online konnte das iPad mit Wi-Fi und 16 GB Speicher zum Preis von 629 Euro vorbestellt werden. Bei Amazon war das gleiche Modell kurzeitig für 499 Euro eingestellt. Allein dieser Preisunterschied irritierte viele potenzielle Käufer. Nun sind die Angebote aber allesamt verschwunden und vielen fragen sich „was ist passiert?“.

Die Antwort gibt Apple auf seiner Homepage: Man warte noch auf die Zulassung der amerikanischen Kommunikationsbehörde FCC. Bis diese Zulassung nicht ausgestellt wurde darf das iPad nicht verkauft werden. Weiterhin wäre es demnach auch falsch das iPad bereits anzubieten (auch im Vorverkauf) wenn noch keine solche Freigabe erfolgt ist.

Es kursieren derzeit jedoch noch andere Spekulationen zur Rücknahme des iPads. Einige Branchenkenner glauben dass der Verkauf nur deshalb gestoppt wurde, weil die Details zum deutschen Vertriebsmodell noch nicht endgültig geklärt sind. Zum Beispiel könne es sein dass T-Mobile wie beim iPhone exklusive Vermarktungsrechte erhält. Man wird sehen wie sich das Ganze nun weiter entwickelt.

Quelle: http://www.teltarif.de/apple-ipad-vorverkauf-deutschland/news/37410.html

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy