Home » Sonstiges » Drei Millionen iPad-Displays bei Samsung bestellt

Drei Millionen iPad-Displays bei Samsung bestellt

Nach einem Bericht der Korea Times hat Apple bei Samsung eine Bestellung von rund drei Millionen iPad-Displays getätigt. Damit steigt der koreanische Elektronikhersteller zum zweitgrößten Lieferanten solcher Displays auf.

Das 9,7 Zoll große Display, samt Touchscreen-Interface ist zugleich auch das teuerste Bauteil des iPads. Es soll einen Produktionswert von rund 80 US-Dollar aufweisen. Mit lediglich der doppelten Größe eines iPhone 3GS Bildschirms kostet das Display jedoch gleich fünfmal so viel. Zum Teil mag dies sicherlich daran liegen dass das iPad Display noch nicht in solchen Massen hergestellt wurde wie das des iPhone. Auf der anderen Seite werden derartige Displays mit zunehmender Größe allerdings auch in einem überproportionalem Verhältnis teurer.

Dem entsprechend ist der aktuell erteilte Auftrag für das Unternehmen Samsung alles andere als unbedeutend. Er soll sich auf einen Gesamtwert von rund 240 Millionen US-Dollar belaufen und ist das Endergebnis von offenbar schon länger laufenden Verhandlungen zwischen Apple und Samsung. Neben Samsung fertigen noch die Unternehmen LG sowie Chimei Innolux das iPad Touchscreen.

Für den Auslieferungsstart des iPads am 3. April wird der aktuelle Produktionsauftrag wohl kaum Bedeutung haben. Vielmehr ist wohl es eine strategische Vorinvestition für iPads die mittel- bis langfristig gefertigt werden.

Quelle: http://www.koreatimes.co.kr/www/news/sports/2010/03/133_62581.html

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy