Home » Sonstiges » Zensur im iBook Store

Zensur im iBook Store

Und mal wieder schreibt Apple seinen Nutzern vor, was sie zu sehen haben und was nicht: Diesmal ist es die Topliste des britischen iBooks Stores, aus dem nun alle erotischen Titel entfernt wurden.

Gestern noch stand an erster Stelle der Bestenliste „Blonde and Wet“, gefolgt von Platz 2 mit „Big Sis“, beides eBooks mit erotischen Inhalten. Diese sind nun über Nacht verschwunden und wurden durch Platz 3 und 4 ersetzt, die aufrückten. Auf Platz 1 steht also nun „The perfect Murder “ gefolgt von „iPad Survival Guide“.

Allerdings kam es nicht zu einer vollständigen Löschung der eBooks. Anders als bei früheren Zensur-Aktion beließ man die Bücher im Store und entfernte die Titel lediglich aus der Bestenliste. Dennoch dürfte es so manchen Auto ärgern, der sich diesen Platz erst hart erkämpfen musste. Schließlich sorgt eine Top-Positionierung in der Bestenliste für sichere Einnahmen.

Apple ist in der Vergangenheit immer wieder in die Kritik geraten, weil man Apps aus dem App Store nach oft als willkürlich wahrgenommenen Kriterien entfernte. Der aktuelle Vorfall mit den erotischen eBooks, ist nur einer von einer ganzen Reihe ähnlicher Aktionen seitens Apple.

Quelle: http://www.beyond-print.de/2010/07/29/apple-zensiert-eigene-buch-bestseller/

Zensur im iBook Store
4.29 (85.71%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.