Home » Hardware » Magic TrackPad – stirbt die Maus?

Magic TrackPad – stirbt die Maus?

Besonders in den USA gibt es derzeit eine lebendige Diskussion rund um das Thema eines möglichen Mausersatzes durch das neue Magic TrackPad. Dieses neue Apple-Eingabegerät soll Berührungs-empfindlich sein und ähnlich funktionieren wie die von iPhone, iPad und Co. bekannten Touchscreens. Dabei bietet das  Magic TrackPad rund 80 Prozent mehr Platz als das normale Touchpad von Apple. Das Magic TrackPad wird verschiedenen Gerüchten zufolge auch von Notbooks bekannte Funktionen mit sich bringen.

Apple selbst beschreibt sein neues Produkt wie folgt:

Das Magic Trackpad wird per Bluetooth mit dem Mac verbunden. Und du kannst es anstelle einer Maus oder in Verbindung mit einer Maus an jedem Mac verwenden – sogar mit einem Notebook.

Doch ob es wirklich als Ersatz für die Maus taugt oder gar überhaupt zu gebrauchen ist, ist bereits heftig umstritten. Kritiker äußern immer wieder, dass die Maus vor allem für Spiele und Grafikbearbeitung unabdingbar ist.

Vorteilhaft an der Bedienung via Magic Trackpad ist zwar die sehr direkte Steuerung mittels Fingerzeig sowie Gesten und das direktere Bewegen von Objekten, doch dass würde die Maus durch ihre hohe Präzision wieder wett machen. Das Lager der Kritiker ist der Meinung dass eine Maus schlichtweg viel präziser bewegt werden kann als der Finger auf dem zukünftig kommenden Magic Trackpad.

In der Tat mag man sich heute nur schwer vorstellen wie man mit einem solchen Touchpad zum Beispiel einen Ego-Shooter wirklich praxistauglich steuern kann. Da allerdings Apple in der Vergangenheit schon so manche überzeugende Innovation aus dem Hut gezaubert hat, sollte man sich besser überraschen lassen, bevor man das Magic Trackpad bereits schlecht redet bevor es überhaupt auf dem Markt ist.

Quelle: http://business.chip.de/news/Apple-Magic-TrackPad-Tod-der-Maus-ist-umstritten_44101159.html

Magic TrackPad – stirbt die Maus?
3.75 (75%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Der Artikel ist so geschrieben, als würde das Trackpad erst noch kommen. Tatsächlich ist es aber schon da und ich selber habe es bereits seit dem Freitag bei mir im Einsatz! Bisher bin ich begeistert und kann es nur empfehlen, sogar für Grafikarbeiten…

  2. Das kann ich nur bestätigen. Für mich ist das Trackpad eines der besten Eingabegeräte, das ich je hatte. Die Präzision ist mindestens genau so gut, wie die einer Maus, nach meinem Gefühl sogar genauer – Es reagiert auf jede feinste Berührung. Ob es für Spiele wirklich taugt, kann ich nicht sagen, aber man kann ja problemlos zusätzlich noch eine Maus anschliessen. Die Multitouch-Gesten sind einfach genial und nach der Eingewöhnungszeit unverzichtbar und damit schlägt für mich das Magic Trackpad eine gewöhnliche Maus bei Weitem.