Home » Apple » Apple nun viertgrößter Mobiltelefonhersteller weltweit

Apple nun viertgrößter Mobiltelefonhersteller weltweit

Wenn man sich den Presserummel anschaut, den das iPhone 4 in den letzten Monaten generiert hat, ist es kein Wunder dass das Gerät mittlerweile in – oder vielmehr vor- aller Munde ist und sich längst von den Wunschlisten nicht nur vieler Gadget-Fans nicht mehr wegdenken lässt.

Während Branchenriesen wie Nokia schon seit Jahrzehnten das Geschäft dominieren ist es Apple innerhalb vergleichsweiser kurzer Zeit gelungen, ein sehr großes Stück vom profitablen Mobilfunk-Kuchen abzuhaben.

Das schmeckt nicht nur Steve Jobs und Konsorten, auch die Anleger dürften sich freuen, denn iPhones sind mittlerweile in fast zwei Dritteln der 500 größten Unternehmen der USA vertreten und dort auch nicht mehr wegzudenken.

Während Platzhirsch RIM, der Hersteller der BlackBerry-Telefone, schon seit einiger Zeit mit Problemen zu kämpfen hat, die nicht zuletzt mit mangelnder Aktualität und Kompetitivität der Produktpalette zu tun haben, ist Apple still und leise an dem kanadischen Unternehmen vorbeigezogen und belegt nun den vierten Platz in der Liste der größten Mobiltelefonhersteller weltweit.

Nokia führt die Liste mit mehr als 110 Millionen verkauften Geräten im 3. Quartal 2010 noch deutlich an, gefolgt von Samsung mit 71,4 Millionen, LG mit 28,4 Millionen und schliesslich Apple mit 14,1 Millionen verkauften Geräten.

Vergleicht man diese Zahlen jedoch mit der gleichen Periode im Vorjahr, wird erst deutlich wie gefährlich Apple den anderen Herstellern in Zukunft wirklich werden kann. Verzeichnete Nokia ein Wachstum von 1,8%, Samsung von 18,6% konnte Apple mit 90,5% Wachstum fast eine Verdopplung seiner Verkaufzahlen vermelden.

LG auf dem dritten Platz musste sogar rückläufige Zahlen in Höhe von -10,1% vermelden, so dass Apple spätestens mit der Vorstellung des iPhone 5 im Frühjahr oder Sommer 2011 auf den dritten Platz aufschliessen dürfte.

Bei diesen Zahlen ist natürlich zu bedenken, dass Apple es leider bis jetzt noch nicht geschafft hat, das weisse iPhone 4 in den weltweiten Verkauf zu bringen und selbst die Produktionsmengen des schwarzen Modell konnten die explosive Nachfrage nicht zur Gänze erfüllen. Die Verkaufszahlen wären bei einer höheren Produktionskapazität sicher noch größer gewesen.

Hoffen wir, dass Apple aus diesen Fehlern gelernt hat und mit dem iPhone 5 ein Gerät vorstellen wird, das rechtzeitig in ausreichender Stückzahl produziert werden kann und die Probleme seines Vorgängers (Antenna- und Glassgate) hinter sich lassen kann.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Und das bei nur 4 Geräten.