Home » Apple » Apple besteht weiterhin auf Multitouch-Patent

Apple besteht weiterhin auf Multitouch-Patent

Schon mehrfach brach Apple Streit bezüglich der Multitouch-Technologie vom Zaun. Mit dem iPhone entwickelte man das erste Smartphone, welches sich mit mehreren Fingern gleichzeitig steuern lässt und somit unter anderem auch Gestensteuerung erlaubt. Auf das Anrecht dies als einziger Hersteller tun zu dürfen besteht man nach wie vor.

Schon mehrfach gab es Streit mit dem Unternehmen HTC um genau diesen Punkt. Beide Unternehmen überzogen sich gegenseitig mit Patentklagen.

Doch diesmal steht ein anderen Unternehmen im Visier von Apple: Es geht um Motorola. Wie das Newsportal teczilla.de bekannt gab, wurde kürzlich auch dieser Smartphone-Hersteller verklagt. Die Klage wurde demnach kurz nach dem durch Motorola veröffentlichten Quartalsbericht eingereicht.

In der Klageschrift geht es schon wie bei Klagen gegen andere Hersteller  gezielt gegen Android-Smartphones. Im Einzelnen wurden die Geräte Droid, Droid 2, Droid X, Cliq, Cliq XT, Backflip, Devour A555, Devour i1 und Charm i1 genannt. Dabei geht es um die Geräte selbst, um deren Software, Bedienoberflächen und Programme. Man könnte also meinen, Apple bereitet hier einen erneuten umfangreichen Feldzug vor.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy