Home » Sonstiges » Ur-Apple wechselt für 155.000 Euro den Besitzer

Ur-Apple wechselt für 155.000 Euro den Besitzer

Vor einigen Tagen berichteten wir über die Versteigerung des „Ur-Apples“ in London. Nun ist die Versteigerung die bei Christie’s in London stattfand über Bühne gegangen und das Gerät, dass 1977 noch ungerechnet etwa 490 Euro kostete ging für satte 155.000 Euro Kaufpreis über die Ladentheke.

Von dieser ersten Version des Apple-PCs wurden lediglich 200 Exemplare hergestellt, die dann kurze Zeit später schon zu ihrem Nachfolger nicht mehr kompatibel waren. Somit war der reale Nutzen eines solchen Gerätes schon in den 80ern mehr oder weniger gleich null, was erst recht auf die heutige Zeit zutrifft: Laut Informationen von bz-berlin.de ist zum Beispiel ein Prozessor eines iPads so leistungsfähig wie rund 1.000 dieser Ur-Apple-PCs! Diese Gegenüberstellung zeigt exemplarisches was sich seit dem getan hat.

Dem stolzen Käufer des Apples PCs dürfte es jedoch in erster Linie um den Sammlerwert des guten Stückes gehen. Gut möglich dass das Gerät schon in ein paar Jahren einen Käufer findet, der deutlich mehr zu zahlen bereit ist. Der Höchst-bietende der heute abgelaufenen Londoner Auktion, erhält zusammen mit dem Gerät auch einen persönlich von Steve Jobs signierten Brief.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy