Home » Gerüchteküche » iPad 2 – mehr Zuliefer-Betriebe

iPad 2 – mehr Zuliefer-Betriebe

Langsam aber sicher rückt der Zeitpunkt immer näher, zu dem Branchenkenner, Analysten und solche die es gerne wären, die Einführung des iPad 2 erwarten. Das Branchenportal digitimes.com hat nun interessante Informationen zu Apples Plänen bezüglich der Fertigung sowie die Zuliefer-Betriebe ans Tageslicht gebracht.

Demnach soll es beim iPad 2 vor allem mehr verschiedene Display-Liefertanten geben. Angesichts der Tatsache, dass man angeblich ganze 6 Millionen iPad 2 pro Monat fertigen möchte, erscheint dies auch dringend notwendig. Beim aktuellen iPad hat man bislang nur 4 Millionen pro Quartal geschafft(!). Laut Digitimes kommen zu den bisherigen Zulieferern noch die Unternehmen Chimei Innolux und Cando hinzu. Somit soll es insgesamt sechs Elektronikfirmen geben die das Display des iPad 2 fertigen.

Auch in anderen Bereichen wird damit gerechnet, dass Apple die Kapazitäten nach oben schraubt. Beim iPad 1 war, bzw. ist die mögliche Produktionsmenge noch ein Flaschenhals. Dies soll beim iPad 2 nun anders werden.

Über die neuen Features des iPad 2 ist nach wie vor noch nichts zu hundert Prozent bekannt. Für wahrscheinlich wird jedoch die Integration einer Frontkamera gehalten, um das iPad 2 Facetime-tauglich zu machen. Auch über eine Kamera auf der Rückseite wird spekuliert. Viele halten dies aber auch für nicht zielführend, schließlich möchte kaum jemand mit dem iPad die Digitalkamera ersetzen. Auf der anderen Seite könnte dies allerdings auch ermöglichen, dass auf dem iPad 2 Barcode-Apps genutzt werden können.

Wir halten euch rund um das iPad der nächsten Generation weiter auf dem Laufenden!

3.7/5 - (16 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.