Home » Software » Prognose 2011 – Apple verstärkt im Visier von Cyberkriminellen

Prognose 2011 – Apple verstärkt im Visier von Cyberkriminellen

Der IT-Sicherheitsspezialist McAfee hat eine Prognose für Gefahren im Jahr 2011 erstellt: Demnach soll zukünftig auch Apple verstärkt im Visier der Cyberkriminellen liegen!

Waren es bisher doch primär Windows-Systeme auf denen Viren, Trojaner, versteckte Backdoors in Software und weitere Malware zum Problem wurde, so nahm im aktuellen Jahr der Befall von Mac OS X Systemen sowie auch iOS weiter zu. Ein aktueller Bericht von gulli.com schätzt die Lage so ein, dass Schadsoftware auf dem Mac und mobilen Geräten wie dem iPhone ein Trend ist, dem zünftig noch eine viel größere Bedeutung zukommt.

Die Prognose von McAfee nennt drei wesentliche Punkte in denen die Aktivität von Cyberkriminellen weiter ansteigen wird: Mobile Geräte, Social Media und Apple. Das Unternehmen wird diesbezüglich wie folgt von Gulli zitiert:

Social-Media-Sites wie Twitter und Facebook haben eine Form der „Echtzeit“- Kommunikation geschaffen, durch die sich im Jahr 2011 die Bedrohungslage grundlegend verändern wird,“ sind die Experten überzeugt. Sie vermuten, dass Kriminelle verstärkt Kurz-URLs „für Spamming, Betrug und andere unlautere Zwecke.

Es wird auch an Apple (und nicht nur an den Herstellern von Anti-Virensoftware) liegen, diesen zwar nicht wirklich neuen, aber in ihrer Intensität so nicht nicht da gewesenen Bedrohungen zu begegnen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. „Sie vermuten, dass Kriminelle verstärkt Kurz-URLs “für Spamming, Betrug und andere unlautere Zwecke.“

    Ja und weiter?