Home » Apple » Neuer Rekord: Apple-Börsenwert über 300 Milliarden Dollar

Neuer Rekord: Apple-Börsenwert über 300 Milliarden Dollar

Bereits am ersten Handelstag des neuen Jahres konnte der amerikanische iPhone-und iPad-Hersteller aus Cupertino gestern eine neue Rekordmarke an der Börse knacken.

Zum Börsenschluss durchbrach der Mac-Hersteller die Marke von 302 Milliarden Dollar und zieht damit der Konkurrenz aus Redmond mit einem aktuellen Börsenwert von 239 Milliarden Dollar weiter davon. Erst im Mai 2010 überholte Apple den jahrelangen Rivalen Microsoft an der Börse und konnte seither den Abstand stetig vergrößern.

Kein Wunder bei der aktuellen Hardware, die der Hersteller verkauft. Das iPhone 4 ist trotz „Antennagate“ noch immer ein Renner und die Nachfrage nach dem Smartphone entsprechend groß. So groß, dass Vodafone vor Weihnachten sogar einen Bestellstopp verhängen musste, da das Unternehmen nicht mehr genügend Stückzahlen von Apple ranschaffen konnte.

Auch mit dem iPad hat Apple im letzten Jahr einen Traumstart hingelegt. Doch nicht nur mit der Hardware verdient das Unternehmen harte Dollar, auch der iTunes Store hat sich zum Geldesel entwickelt. Musik, Filme, TV-Shows, Apps und auch der iBookstore spülen das Geld in die Kassen.

Am 18. Januar wird das Unternehmen seine neuen Quartalszahlen präsentieren, in denen auch das Weihnachtsgeschäft enthalten ist. Marktbeobachter gehen davon aus, dass der iPhone-Hersteller abermals ein Rekordergebnis präsentieren wird.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy