Home » iPhone & iPod » Auch O2 profitiert vom iPhone-Boom

Auch O2 profitiert vom iPhone-Boom

Das Apple iPhone scheint sich für die Mobilfunkprovider zum Garanten für wachsende Umsatz- und Kundenzahlen zu entwickeln.

Neben der Deutschen Telekom und dem Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone vertreibt auch der Münchner Anbieter O2 seit Oktober letzten Jahres das Smartphone aus Cupertino.

Das Unternehmen legte nun seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr 2010 vor. So stieg die Zahl der Mobilfunkkunden bei der Telefonica-Tochter um 1,54 Millionen gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 17,05 Millionen. Besonders “das letzte Quartal des Jahres brachte die stärksten Kundenzuwächse des ganzen Jahres.” wie CFO Andre Krause betont.

Im Zeitraum vom Oktober bis Dezember 2010 wuchs die Anzahl der Kunden bei O2 um 505.000 was einer Zunahme von 30,3 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal entspricht. Ab diesem Zeitpunkt konnte der Netzbetreiber das beliebte Smartphone von Apple in seinen Verkauf mit aufnehmen. Auch der Umsatz wuchs in diesem Quartal um 5,8 Prozent gegenüber dem vorherigen.

Das mobile Internet befindet sich weiter auf dem Vormarsch, wie auch die Münchner anhand ihrer Zahlen erkennen können. Allein im vierten Quartal entschieden sich somit fast 90 Prozent der O2- Kunden für ein Smartphone, davon ein hoher Anteil für das Apple-Handy, wodurch der Datenumsatz des Unternehmens gegenüber dem Jahr 2009 um 31 Prozent zulegen konnte.

Insgesamt erwirtschaftete der Münchner Mobilfunkbetreiber einen Gesamtumsatz von 4,83 Milliarden Euro im Jahr 2010.

via Pressemitteilung O2

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy