Home » iPad » iPad 2-Verkaufsstopp in Südkorea

iPad 2-Verkaufsstopp in Südkorea

Wie das renommierte Nachrichtenmagazin Reuters berichtet, haben die beiden südkoreanischen Netzbetreiber SK Telecom und KT Corp den Online-Verkauf des Apple Tablet-Computers iPad 2 aufgrund der hohen Nachfrage nach nur einer Woche bereits wieder gestoppt.

Die, den beiden Carriern vorliegenden iPad 2 Bestellungen überstiegen die Lagervorräte bei Weitem, so dass SK Tel und KT Corp aufgrund der derzeitigen „globalen Versorgungsengpässe“ einen vorläufigen Bestellstopp verhängen mussten. Erst am 27. April begann Apple mit der Auslieferung des iPad 2 in 13 weiteren Ländern.

Neben Korea begann der kalifornische Hersteller auch mit der Belieferung nach Japan, Hongkong, Singapur sowie auch nach China. Dort sorgte am Wochenende eine Meldung über einen blutigen Zwischenfall vor dem Apple Store in Peking für Aufsehen.

Beim Verkaufsstart des iPad 2 kam es anscheinend zu einem regelrechten Aufstand unter den Wartenden, bei dem ein Apple Store Angestellter allem Anschein nach Kunden mit einer Eisenstange attackierte. (Siehe hierzu auch unseren gesonderten Bericht.)

(Bildquelle: apple.de)

iPad 2-Verkaufsstopp in Südkorea
4.25 (85%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*