Home » App Store & Applikationen » Adobe Reader jetzt für iOS erhältlich

Adobe Reader jetzt für iOS erhältlich

Adobe hat heute im App Store den Adobe Reader veröffentlicht. Dies ist bereits Adobes zweite App für PDFs, nachdem im August bereits die App PDFcreate zum Erstellen von PDF-Dokumenten erschienen ist.

Mit dem offiziellen Adobe Reader kann man umfangreiche PDF-Dokumente lesen, mit denen andere Apps unter Umständen nicht zurecht kommen. Zum Beispiel kann man nun passwortgeschützte PDFs und solche mit Adobes LiveCycle Rechtemanagement öffnen. Außerdem lassen sich nun erstmalig Adobe Portfolio PDFs öffnen, die als Präsentationen auch komplexere Inhalte wie Videos enthalten können.

Wenn man die App öffnet ist sie komplett leer, neue Dokumente lassen sich über den gewohnten „Öffnen mit …“ Dialog aus anderen Apps wie Dropbox oder Mail importieren. Wie auch am Desktop scrollt man vertikal durch die Dokumente, nicht also wie bei iBooks horizontal.

Geöffnete Dokumente lassen sich auch in anderen Apps öffnen, per Email versenden oder an AirPrint-fähige Drucker schicken. Adobes eigener PDF-Reader kommt auch mit Kommentaren und Notizen klar, die am Desktop an eine Datei angehängt wurden.

Von der Performance her kommt der Adobe Reader jedoch nicht an die von iBooks ran, was vor allem beim Zoomen oder schnellem Blättern deutlich wird.

Der Adobe Reader ist sowohl für iPhone und iPod Touch, als auch für das iPad ausgelegt. Adobe Reader ist wie auch sein Desktop-Pendant ein kostenfreier Download für alle, denen iBooks zu wenige Funktionen bietet.

Adobe Reader iOS iPhoneAdobe Reader iOS iPhoneAdobe Reader iOS iPhoneAdobe Reader iOS iPhone

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. Ich bleib be GoodReader. Das hier als kostenfreie alternative ist aber durchaus interessant, wenn man noch keinen pdf Reader hat.

  2. wozu braucht man das?? mit ibooks kann man auch pdfs sehen

  3. wann kommt eigendtlich ein flash player fürs ios ? weil manche dateien ja wegen nicht vorhandenem flash players nicht sichtbar gemacht werden

  4. nie

  5. joa irgendwie ist die app bissl überflüssig aber gut :D ich hatte shcon andre pdf lese apps zum testen wieso auch nicht die wobei die andern schei… waren

  6. Ich verstehe auch nicht warum Adobe einen Pdf Reader frei gibt, denn davon gibt es doch schon jede Menge. Besser wäre es gewesen wenn sie endlich mal einen Flashplayer freigegeben. Denn darauf wartet jeder und das hätte auch Sinn gemacht.

  7. Ich verstehe auch nicht warum Adobe einen Pdf Reader frei gibt, denn davon gibt es doch schon jede Menge. Besser wäre es gewesen wenn sie endlich mal einen Flashplayer freigegeben. Denn darauf wartet jeder und das hätte auch Sinn gemacht.

  8. Ich glaube es gibt keinen Flash Player weil man dadurch mehrer Viren bekommen kann da man weder Auf dem iPad noch iPod oder iPhone ein virenprogramm hat .. Also das habe ich mal gelesen …