Home » Apple » USPTO gedenkt Steve Jobs mit 30 überdimensionalen iPhone Attrappen

USPTO gedenkt Steve Jobs mit 30 überdimensionalen iPhone Attrappen


Das United States Patent and Trademark Office, mit Sitz in Alexandria (Virginia) hat auf dem hauseigenen Campus eine Sonderausstellung zu Ehren von Steve Jobs ins Leben gerufen. Mehr als 300 Patente sind allein auf den ehemaligen Apple Chef und Mitbegründer eingetragen. Die Ausstellung erstreckt sich entlang 30 überdimensionaler Panels in iPhone Optik. Die Besucher des US Patentamtes können die außergewöhnliche SteveJobsGedenkstätte noch bis zum 15. Januar 2012 bewundern.

Mobiles Internet, immer besser werdende Hardware und intelligente Software erleichtern den Alltag eines modernen Menschen schon erheblich. Schließlich bergen perfekt aufeinander abgestimmte Technologien schon ein gewaltiges Spektrum unter anderem an Zeitersparnis, was dem stressigen Alltag nur entgegen kommen kann.

Steve Jobs war nicht nur der Gründer von Apple und NexT sondern auch ein Visionär, der stets auf der Suche nach Lösungen war, die die Welt verändern sollten. Das ansehnliche Kontingent eingetragener Patente, welche allein auf das Konto von Steve Jobs gingen, vermitteln hier einen kleinen Eindruck von der Welt des Technik Genies.

Auf den einführenden Panels ist folger Text zu lesen:

“This exhibit commemorates the far-reaching impact of Steve Jobs’ entrepreneurship and innovation on our daily lives,” said Under Secretary of Commerce for Intellectual Property and Director of the USPTO David Kappos. “His patents and trademarks provide a striking example of the importance intellectual property plays in the global marketplace.”

Located in the atrium of the Madison Building, the exhibit features more than 300 of the patents that bear the name of the iconic innovator along with many of the trademarks that have given Apple its instantly recognizable identity around the world. The display gives insight into the visionary commitment Jobs gave to each of the products and designs he influenced during his time with Apple, the company he co-founded at the age of 21 with his friend and fellow computer enthusiast Steve Wozniak.

Bilder von der Austellung, liefert das Team von Macrumors.

USPTO gedenkt Steve Jobs mit 30 überdimensionalen iPhone Attrappen
4.08 (81.67%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. man warum musste er auch sterben? >.<
    wenigstens bekommt er würdige Denkmäler
    R.I.P Steve

  2. Tja, die besten gehen leider viel zu früh. Aber er hat der Welt ein Erbe hinterlassen das noch lange nachwirken wird. Spannende Produkte die noch seinen Geist in sich tragen werden uns auch in den nächsten Jahren begeistern, da bin ich mir ziemlich sicher.

  3. Müsst mal die Biografie lesen. Er ist ziemlich fahrlässig mit seiner Gesundheit umgegangen. Aus meiner Sicht könnte er noch leben…

  4. naja so eine aussage das er noch leben könnte ist immer sehr gewagt… man weiß nie wirklich was wie wo war ausser er selbst und selbst da ist man sich net immer sicher :)

  5. Tja, die besten gehen leider viel zu früh. Aber er hat der Welt ein Erbe hinterlassen das noch lange nachwirken wird. Spannende Produkte die noch seinen Geist in sich tragen werden uns auch in den nächsten Jahren begeistern, da bin ich mir ziemlich sicher. — stimmt!