Home » iPad » Wie und wo werden Tablets eigentlich am liebsten genutzt?

Wie und wo werden Tablets eigentlich am liebsten genutzt?

Einer Studie von Google zufolge wurde analysiert, wie Tablet-Besitzer ihre iPads und Android-Geräte verwenden, sprich: wann und wo sie sie am häufigsten verwenden. Es soll außerdem gezeigt werden, in welcher Form Tablets – im Vergleich zu Smart Phones und Notebooks Verwendung finden.

Was wird mit den Tablets am häufigsten angestellt?

Tablets haben eher Freizeitcharakter als Notebooks

„Mit dem Tablet im Bett“

In der Studie sollten die Tablet-User über einen zweiwöchigen Zeitraum hinweg dokumentieren, wann, wie und wo sie ihr Tablet benutzen. Es kam schließlich heraus, dass das Tablet eher Freizeitcharakter hat, denn es wird hauptsächlich zum Spaß und zur Unterhaltung verwendet. Desktop-PCs und Notebooks finden hingegen eher am Arbeitsplatz Verwendung. Ca. 91 Prozent der am Tablet verbrachten Zeit ist private Zeit. Allerdings werden viele Aktivitäten, für die vorher das Notebook hinhalten musste, nach dem Erwerb eines Tablets an diesem verbracht.

Es wird ersichtlich, dass man neben der Nutzung des Tablets oftmals noch andere Dinge erledigt (z.B. Fernsehen, Essen oder Kochen). Am häufigsten werden jedoch nebenbei die Emails auf dem Tablet gecheckt.

Der Lieblingsort für den Gebrauch des Tablets ist die heimische Couch, das Bett oder sogar die Küche. In der Küche fungieren die praktischen Tablets laut Studie besonders gut als Radio-Ersatz. Die Couch ist der beliebtere Ort für das Checken von Emails oder das Interagieren in Social Networks. Die beliebteste Tätigkeit des Tablet-Users ist jedoch die des Email-Schreibens.

Der beliebteste Ort und die beliebteste Tätigkeit bei der Benutzung von Tablets

Der beliebteste Ort und die beliebteste Tätigkeit bei der Benutzung von Tablets

Das Tablet ist ein „Stubenhocker“

Smart Phones und Notebooks werden häufiger als mobiles Gerät verwendet, als das Tablet. Laut Studie wird es am liebsten zu Hause verwendet. Im Gegensatz zum Smart Phone oder dem Notebook findet es weniger häufig einen Weg ins Café oder ins Büro.

Die letzte Grafik soll illustrieren, dass Aktivitäten, die auf dem Tablet getätigt werden, eher seltener auf Notebooks oder Smart Phones übertragen werden. Online-Shopping ist auf dem Tablet besonders beliebt.

Laut Googles Prophezeiungen steigt der Tablet-Konsum weiterhin an. Für viele „kleine“ Erledigungen – wie Emails-checken oder Social Networking reicht dem gemeinen Internet-User oftmals ein Tablet aus.

Bildnachweise: http://t3n.de/, http://twittersmash.com

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Irgendwie sind in der zweiten Auswertung im wesentlichen heimische Örtlichkeiten aufgeführt (Couch, Bed, Küche…) Also ich nutze zuhause meistens den iMac und das Tablet wenn ich unterwegs bin.

  2. Kann ich so bestätigen. Lieber mal schnell da iPad angeschmissen um eine Mail zu lesen, als erst ewig zu warten, bis der pc hochgefahren ist. Ist doch viel bequemer so und nebenbei spart man ja auch noch ein wenig strom.

  3. also ich würde auch mehr mit dem ipad machen als mit dem rechner, grad wenn es darum geht im fb zu chatten oder mal kurz was zu surfen shoppen oder so. mein rechner würde glaub kaum noch laufen^^

  4. Seit dem ich ein iPad besitze bin ich bedeutend weniger am iMac. Diesen nutze ich überwiegend nur noch zur Video bzw. Fotobearbeitung.
    Interessant fand ich die Aussage im Bericht das viele ihr iPad beim essen bzw kochen nutzen, das kommt für mich absolut nicht in frage. Schmiert doch alles voll ;-)

  5. Der iPad ist einfach viel schneller startbereit. Beim PC musste ich mehr als 1.30 Minuten warten, bis er hochgefahren wird und dann noch zusätzliche 2 Minuten bis der Browser auch noch startbereit ist. Dafür kann ich am PC viel schneller tippen und recherchieren..
    Für den schnellen, normalen Mail-Abruf ist das iPad deshalb unentbehrlich.

  6. das ipad beim essen benutzen?:) find ich gut,..jetzt lernen männer auch mal kochen, durch aufrufen von kochrezepten^^, dabei diese lesen und noch dabei kochen,.

    was apple nicht alles bewirken kann ,-)