Home » Sonstiges » Nokia hinkt hinterher: Zahl der verkauften Smartphones entspricht nicht den Erwartungen

Nokia hinkt hinterher: Zahl der verkauften Smartphones entspricht nicht den Erwartungen

Nokia bleibt in puncto Verkäufe unter den Erwartungen. „Gut eine Million“ Windows Smartphones entsprechen kaum den Prognosen, die für das vierte Quartal 2011 erstellt worden sind.

Seit November 2011 verkaufte Nokia über eine Million Lumia Smartphones – so lauten de Angaben des Unternehmens. Stephen Elop, der Nokia-Chef, spricht von „gut einer Million“ Lumias. Leider sind das wieder einmal keine guten Nachrichten für die Finnen, denn prognostizert wurde eigentlich ein Durchschnittswert von 1,3 Millionen verkauften Smartphones (Bloomberg).

Nokia machte im Q4 2011 ein Verlustgeschäft von 1,07 Milliarden EUR. Im Vergleich zum Vorjahr hatte der größte Handyhersteller weltweit einen Gewinn von 745 Millionen EUR erzielt. Der Gesamtumsatz ist regelrecht „eingebrochen“ – um ganze 21 Prozent (von 12,65 Milliarden EUR auf 10 Milliarden EUR)! Golem.de nennt als „operativen Verlust“ einen Betrag von 954 Millionen EUR, wobei der „operative Gewinn“ im Vorjahr 884 Millionen EUR gewesen ist.

Immerhin: Im viertel Quartal gingen 19,6 Millionen Smartphones über den Ladentisch, während nur 18,5 Millionen prognostiziert worden sind. Erstaunlich ist hier, dass Apples im selben Zeitraum knapp 16 Millionen iPads verkaufte. Auch 15,4 Millionen iPods gingen über die Verkaufstheke (auch wenn hier ein Einbruch von 21 Prozent stattgefunden hat). Vergleicht man den iPhone-Absatz im selben Zeitraum, wird ersichtlich, dass die Verkäufe nahezu doppelt so hoch sind (37 Millionen).

Bei Nokia ging auch die Gesamtanzahl verkaufter Mobiltelefonevon 113 Millionen auf 123,7 Millionen zurück. Außerdem sank der durchschnittliche Verkaufspreis von 69 EUR auf 53 EUR.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. ich mein optimismus ist ja schön und recht aber wovon hat nokia geträumt? :D die haben damals verpennt und das können sie nicht mehr aufholen… der zug ist abgefahren…

  2. Sir Drink-A-Lot

    Nokia wird eh nur von Bauern und Asozialen gekauft, die kein Geld für ein Handy haben. Auch der Weißkopf wählt das Zeug, weil er dumm ist. Ich hab früher Rot gewählt also mach ich das auch jetzt. Gott sei Dank stirbt diese Generation bald aus.