Home » Gerüchteküche » Weiterer Hinweis verdichtet die Gerüchte über NFC-Integration im iPhone 5

Weiterer Hinweis verdichtet die Gerüchte über NFC-Integration im iPhone 5

NFC (Near Field Communication) ist seit gut einem Jahr ein großes Thema in der IT-Industrie. Mit der Technologie ließen sich beispielsweise bargeldlose Bezahlsysteme mit dem Smartphone realisieren. Auch im Zusammenhang mit Apple hat man schon von der Technologie gehört. Als man noch davon ausging, dass Apple im Oktober 2011 das iPhone 5 vorstellt, war man sich auch nahezu sicher, dass das neue Smartphone aus Cupertino mit einem NFC-Chip ausgestattet sein werde. Dann kam das iPhone 4s, ohne NFC. Aber die Gerüchteküche hat die Technologie nicht vergessen. So hört man immer wieder, dass das nächste iPhone (was dann wohl das iPhone 5 sein wird) auf jeden Fall mit einem entsprechenden Chip ausgestattet sein wird. Nun sind neue Hinweise aufgetaucht, die diese Vermutung untermauern.

Im Grunde ist es doch eine angenehme Vorstellung. Statt mühsamen Kleingeldklaubens bezahlt man im Supermarkt an der Kasse einfach mit einer Berührung des Smartphone-Bildschirms. Die Technologie dazu gibt es schon länger, nur hat sie sich im westlichen Raum noch nicht wirklich durchsetzen können. In vielen asiatischen Ländern sieht das anders aus. Hier ist das bargeldlose Bezahlen mit dem Smartphone schon länger möglich.

Viele Android-Telefone sind bereits mit Google Wallet ausgerüstet und laut MasterCard gibt es in den USA bereits 150.000 Händler, die die Technologie unterstützen. Jedoch wird sie dennoch bisher kaum genutzt. Es gibt sogar viele Händler, die noch nicht einen Kunden hatten, der via Google Wallet zahlte. Auf die Frage, warum er den Service anbiete, sagte ein New Yorker Händler „Weil Google ihn mir gab“.

Ed McLaughlin, der bei MasterCard für elektronische Bezahlsysteme zuständig ist, sagte in einem Interview mit FastCompany (engl.), wir „bewegen uns schnell auf eine Zukunft ohne Plastikkarten zu“. Es ginge nur noch darum, dass die Technologie sich durchsetze. Er kenne jedoch keinen Hersteller, der seine Geräte nicht auf bargeldloses Bezahlen vorbereitet. Auf die Frage, ob dies auch Apple mit einschließe, antwortete er nur, MasterCard gäbe keine Details über Verhandlungen bekannt, wenn der Partner das nicht wolle.

Ein mehr als deutlicher Hinweis darauf, dass Apple mit MasterCard in Verhandlungen über bargeldlose Bezahlmethoden steht. Ein NFC-Chip im neuen iPhone wäre ein weitere Schritt auf dem Weg dahin, die Technologie massenfähig zu machen. Neben einer großen Zahl an Händler, die die Methode anbieten muss auch die Verbreitung entsprechender Geräte gewährleistet sein.

Apple hat in der Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen, dass sie neue Konzepte massentauglich machen können. So war beispielsweise vor der Veröffentlichung von iTunes das legale, bezahlte Runterladen von Musik aus dem Netz eine Randerscheinung. Jedes Unternehmen mit einer großen Kundenbasis – also auch Apple – treibt die Technologie entschieden voran, wenn es sie in ihre Geräte implementiert.

Jedoch ist die Bezahlung via NFC noch weit davon entfernt, die Kreditkarte zu ersetzen. So sagt auch McLaughlin: „So lange nicht das letzte Restaurant keine Karten mehr akzeptiert, werde ich immer eine in der Tasche haben.“

 

Was ist mit euch? Könnte bargeldloses Bezahlen via iPhone eure Kreditkarte ersetzen?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Find ich super! Immer her mit solchen, sinnvollen Innovationen!

  2. Warum muß ich damit einkaufen oder essen gehen? Setzt das System lieber bei Parkautomaten ein – nie hat man bei dem Mindestbetrag auch genügend Münzen mit oder zu viele und der Automat spuckt alles wieder aus. Her mit dem System – Appell an die Dienstleister: kauft euch die passende Hardware

  3. Da man hierzulande nicht einmal überall mit Kreditkarte zahlen kann (im Gegensatz zu den USA z. B.), wird auch NFC ewig dauern, bis es sich in Deutschland irgendwann durchsetzt. Insofern glaube ich nicht, dass das nächste iPhone bereits einen NFC Chip besitzen wird.

    Im Grunde genommen finde ich es aber sowieso besser, wenn man bar zahlt, so wird man nicht so lcieht verleitet, einfach „drauf los zu kaufen“. Es gibt genbereits genügend Schulden überall….

  4. Ich wahr im März 2011 in Florida alle Mc Donald und Kaufhäuser hatten neue Kassen mit NFC

  5. Also ich verstehe die ganzen Probleme nicht. Ich habe immer Bargeld in der Tasche, auch genug um einen Parkautomaten zu füttern. Natürlich habe ich auch eine Kreditkarte, und setze die hauptsächlich zum Tanken und zum shoppen bei Amazon und im iTunesStore ein. Zu mehr nun wirklich nicht, auch die Bankkarte wird nur gezückt um den Bankautomaten zu plündern.
    Ich kann nicht nachvollziehen wie Leute ihren Klein- und Kleinsteinkäufe an der Supermarktkasse mit der Kredit-/Bankkarte bezahlen. Das dauert immer viel länger als das einfach Bargeld über den Tresen zu reichen und das Wechselgeld ins Portemonnaie zu bugsieren. Auch wenn das nun dank der neusten Karten Kontaktlos erfolgt oder künftig das Handy dafür genutzt wird, sehe ich nicht das es irgendwo einen Vorteil geben würde.
    Nicht jede technische Entwicklung ist auch ein Fortschritt der einen Vorteil darstellt.

  6. Sorry aber dieses NFC ist so unnötig wie sonst was. Wie wäre es wenn Apple mal ganz unten anfängt und das Flash Problem löst ? Das Thema hatten wir zwar schon gefühlte 1 Mio mal aber gelöst wurde es trotzdem nicht oder? Also Youtube über das iPhone benutzen ist eine Katastrophe und ich muss sagen dass es irgendwie beschämend ist wenn ein Kumpel der ein „billig Samsung“ hat alles auf Youtube sehen kann… :-/ also ich glaube dieses NFC ist glaube ich nicht das wichtigste.