Home » Sonstiges » AIRE Designstudie: Den iPhone Akku dank Atemluft laden

AIRE Designstudie: Den iPhone Akku dank Atemluft laden

Verrückt, verrückter, AIRE Gesichtsmaske. Der junge Produkt Designer João Lammoglia hat aktuell beim Red Dot Design Awards abgeräumt und sorgt auch darüber hinaus für umfangreiche Diskussionen. Die etwas futuristisch daher kommende Gesichtsmaske soll dem Konzept zufolge dank der integrierten Mini Turbinen den iPhone Akku mit der Hilfe von Atemluft laden. Als Hommage an Darth Vader daher kommend, müsste sich die AIRE Gesichtsmaske aber erst einmal im Alltag beweisen.

Den Intentionen des Designers zufolge könnte man bequem den Akku im Schlaf laden. Aber wer möchte gern mit einer Gesichtsmaske einschlafen? Ein weiteres Anwendungsgebiet dürfte sich zudem im Bereich des Joggens anbieten. Hier kommt es ja bekanntlich zu einer höher frequentierten Atmung, was ebenfalls einen entsprechenden Mehrwert für die AIRE Maske bedeuten würde. Bundeswehr Jünger wissen jedoch, wie Kraftraubend es sein kann, wenn man mit einer Gas-Maske ein gewisses Kilometerkontingent zurück legt.

Dennoch ist der Ansatz bei der AIRE Studie ganz vernünftig. Schließlich handelt es sich bei einer derartigen Energiegewinnung um ein sauberes Unternehmen, das zudem noch völlig kostenlos ist. Nun sind eure Meinungen zu dem Konzept gefragt.

Die AIRE iPhone Gesichtsmaske Top oder Flopp?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


12 Kommentare

  1. Also fürs Skifahren ist sie Maske bestimmt super und fällt dann auf der Piste auch nicht großartig auf. Würde ich sofort für meinen Skiurlaub kaufen, aber abseits dessen nicht benutzen.

    Wie viel würde soetwas kosten?

  2. einmal tiefe hocke über 2 minuten und der akku ist voll ;-)

  3. Geht’s noch? Das ist doch krank!

  4. Umweltschonend ist das Teil schon. Wenn ich mir aber vorstelle das mir abends beim joggen irgendwelche Gestalten mit so einer Maske entgegen kommen bekomme ich jetzt schon einen Lachanfall.
    Ich denke mal nicht, auch wenn es sicher eine gute Idee ist, das sich die Gesichtsmaske auf dem Markt behaupten kann.
    Zum ersten Bild fällt mir noch eine gute Ausrede ein, „Du Schatz, ich muß eine Stunde schlafen, mein Akku neigt sich dem Ende.“

  5. … ich bin dein Vater.

  6. Das iPhone hat ja gar keinen Rand ist es vllt das iPhone 5 :O es sollen ja schon Prototypen aufgetaucht sein ;)
    Ein Bissen gruselig is die Maske aber gute idee

  7. Das sowas funktioniert Wundert mich immer wieder! Dauert aber wohl ewig

  8. @ Aaron
    Hab auch schon wo anders gesehen.
    Wäre aber kaum vorstellbar. Bei Apple’s Geheimhaltungspolitik. Wenn wird’s in Bar’s verloren

  9. naja ich finde die idee ganz vernünftig, wenn das teil nun nicht so teuer ist und man zuahsue auf der couch sitzt oder so kann man doch so sein iphone kostengünsitg laden :) vorrausgesetzt es zahlt sich aus.
    wenn das teil 200€ kostet lohnt es sich definitiv nicht^^

  10. Krank?…

    Was ist das denn für ein iPhone?

  11. Leute, bei genauerem Betrachten sieht man, dass sie sich wahrsch. kein richtiges iPhone kaufen konnte.
    -> sieht „pappig“ aus
    -> gleiche Uhrzeit
    -> kein Rand

  12. QualityPortal.eu

    Toll, Akkulademaske, 3D Brille, und mit einem Augenzwinkern das Fernsehprogramm umschalten. iFuture
    qp