Home » Sonstiges » Happy Birthday – 36 Jahre Apple

Happy Birthday – 36 Jahre Apple

Am 1. April 1976 nahmen drei Männer ein Startkapital von 1750 US-Dollar und gründeten eine Firma, die später die IT-Welt und Unterhaltungsindustrie verändern sollte: Apple. Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne hatten das Startkapital für die Firmengründung aus dem Verkauf von Jobs‘ VW-Bus und Wozniaks Hewlett-Packard-Taschenrechner und führten das Geschäft des noch jungen Unternehmens aus Jobs‘ Garage in Cupertino. Heute jährt sich dich Firmengründung von Apple zum 36. Mal.

Drei Männer, 1750 Dollar und eine Garage. So begann die Geschichte eines Unternehmens, das heute ca. 60.000 Menschen direkt beschäftigt und das wertvollste Unternehmen weltweit ist. Noch wichtiger als der finanzielle Erfolg der Firma ist aber der Einfluss, den Apple auf die Branchen hat, in denen das Unternehmen aktiv tätig ist.

Mit dem Apple II revolutionierte Apple 1976 den Computermarkt. Nachdem die Firma Mitte der 90er dicht am Abgrund stand und Steve Jobs die Firma für einige Zeit verließ, begann mit der Rückkehr von Jobs 1997 ein Siegeszug, den bisher keiner aufhalten konnte. Heute ist Apple aus der Computerbranche nicht mehr wegzudenken. Der iMac und die MacBook-Reihe erfreut sich stetig steigender Beliebtheit.

Auch vor der Smartphone-Branche machte der Erfolg und Einfluss von Apple nicht halt. Mit dem iPhone wurde 2007 ein mobiles Telefon vorgestellt, dass mit seiner intuitiven Bedienung und seinem Betriebssystem iOS zahllose Kunden begeisterte. Das iPhone ist inzwischen in der 5. Generation und behauptet sich erfolgreich gegenüber der Konkurrenz.

Wurden Tablets noch vor einigen Jahren als unpraktisch und wenig benutzerfreundlich angesehen, so änderte sich das mit der Vorstellung des iPad im Jahr 2010. Obwohl das Konzept anfangs von Analysten und Techikexperten belächelt wurde, gelang es Apple, den Tablet-Computer massenfähig zu machen. Die kürzlich erschienene dritte Generation des iPads verkaufte sich innerhalb des ersten Wochenendes drei Millionen mal.

Apple-Fans schätzen die intuitive Bedienung, das Design und die technische Qualität der Produkte. Das Unternehmen aus Cupertino hat mit der Integration seiner Betriebssysteme Mac OS X und iOS sowie den App-Stores und dem iTunes Store einen eigenen Mikrokosmos geschaffen, der seinesgleichen sucht.

Der immense Erfolg und der Einfluss, den das Unternehmen auf seine Branche hat, beruht nicht zuletzt darauf, dass die Produkte bis ins letzte Detail durchdacht sind. In Cupertino wirft man ungern unfertige Produkte auf den Markt, sondern macht sich über jede „Kleinigkeit“ Gedanken.

Und auch in Zukunft gibt es eine Menge, auf das wir uns freuen können. Schon seit Monaten kursieren Gerüchte über einen Fernseher aus dem Hause Apple, und auch die 6. Generation des iPhones wird dieses Jahr noch erwartet. Und das ist nur recht kurzfristig gedacht. Wer weiß, was Apple in den nächsten Jahren für uns noch bereithalten wird?

Und all das, weil vor 36 Jahren 3 Männer in einer Garage eine Vision hatten. Die Unternehmensgeschichte von Apple liest sich wie das Sinnbild des amerikanischen Traums. Mit genug Willen und Ausdauer kann man alles erreichen.

In diesem Sinne sendet Apfelnews.eu die allerherzlichsten Glückwünsche nach Cupertino. Wir hoffen, dass wir uns noch viele weitere Jahre an der Firma Apple erfreuen können.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


10 Kommentare

  1. Happy B-Day Apple. Auf weitere viele Jahren mit tollen inovativen Produkten. :-)

  2. Man merkt, dass der Autor jünger ist. Zu iPhone und iPad steht was drin, aber schon was das Besondere am Apple II war – kein Piep.

    Der Erfolg des Apple II lag darin, das jeder Programme dafür schrieben konnte weil die Architektur offen lag. Außerdem war es der erste Computer mit einem Tabellenkalkulationsprogramm. Und auch AppleWorks war ein Meilenstein. Und das alles noch ohne GUI, sondern nur Text/Zeilenbasiert. Der Apple II machte somit aus dem reinen „Hobby“ Computer ein vollwertiges Geschäftswerkzeug.

    Die nächste Revolution war der Macintosh, der die Grafische Oberfläche (GUI) für jedermann nutzbar machte. Weg von den Codes, weg von den Zeilen die akribisch eingegeben werden mussten. Hier kommt die Maus!

    Bei allen revolutionen das gleiche: Apple war nie der Erfinder der Techniken. Apple war der Designer, der Businesscomputers, Mäuse, GUI, Touchscreens und vieles mehr überhaupt erst für die breite Masse nutzbar machte.

    Dafür Herzlichen Glückwunsch, besonders an den verstorbenen Stevie, ohne ihn hätte es die Firma seit Anfang der 1984 nicht mehr gegeben.

  3. Apple hat in den 36 Jahren viele Höhen und Tiefen durchmachen müssen. Aber das sie einmal so populär und erfolgreich werden hätten man frühestens, wenn überhaupt in den 90ern erahnen können.
    Interessant finde ich aber die Haltung von Apple, da sie früher rebellisch waren und den Menschen eine Möglichkeit geben wollten sich von der Kontrolle durch IBM zu befreien. Heute hingegen sind sie nicht viel besser, da zwar jeder für Apple entwickeln kann aber das System trotzdem geschlossen und von Apple kontrolliert bleibt, bei dem was man installieren kann. Es sei denn man bedient sich gewisser Hacks.

  4. Alles gute und hoffentlich noch viele tolle und inovative Produkte im Zeichen des Apfels!

  5. Herzlichen Glückwunsch Apple !!!
    Weiter so!!!
    Ps.: Hi,da merkt man wer die Biografie gelesen hat!
    MfG

  6. Herzlichen Glückwunsch! Auf die nächsten 36 Jahre mit innovativen Produkten.

  7. Happy Birthday!!! & R.I.P. Steve!!!

  8. Alles gute und auf viele weiter gute Jahre und Produkte !!!
    :-)))))

  9. Happy Birthday Apple. Ich hoffe wir werden uns noch viele Jahre an neuen innovativen und revolutionären Produkten erfreuen können… <3

  10. Happy B – Day Apple! Ich habe Apple nicht die ganzen Jahre verfolgt dazu bin ich auch zu jung aber in den letzten Jahren ja. Apple hat sich extrem gemacht und wird uns noch lange erhalten bleiben davon bin ich überzeugt!