Home » Tipps & Tricks » Siri für das iPhone 4: GoogleSASA sorgt für eine stabile und kostenlose Portierung

Siri für das iPhone 4: GoogleSASA sorgt für eine stabile und kostenlose Portierung

Nachdem in der letzten Zeit so manche Portierungsmöglichkeiten von Apples neuer Sprachassistentin für das iPhone 4 und Co die Sphären des World Wide Webs erreichten, sorgt nun ganz frisch das Team von GoogleSASA für Aufsehen in der Szene. Im Vergleich zu den bisherigen Möglichkeiten hapert es bei GoogleSASA wohl nicht an fehlenden Plug-ins. Diese wurden von den Entwicklern mühevoll zusammengetragen und sollen für eine besonders flüssige Umsetzung sorgen. Dabei bedient sich auch die neuste GoogleSASA Methode der Google Voice Lösung. Ein Abgleich mit den Servern von Apple findet also nicht statt. Das macht die ganze Sache wohl dann auch noch legal.

Die Wege Siri auf das iPhone 4 und iPhone 3GS zu holen sind also wieder neu geebnet. Voraussetzung für die neue GoogleSASA Anwednung ist jedoch ein bereits installiertes Spire. Ihr benötigt also auch hierfür ein jailbroken iDevice als solide Grundlage.

 

Wie bekomme ich GoogleSASA auf mein iPhone 4 bzw 3GS?

Ist Spire soweit vorhanden gilt es nun ein spezielles Zertifikat über euren Safari Browser zu installieren. Dazu braucht ihr nur folgendem Link zu folgen.

–> GoogleSASA Zertifikat

Ist auch dieser Schritt erledigt geht es nun an die Anbindung der unterstützenden Server. Öffnet dazu Spire und fügt die Proxy-Host-Adresse hinzu, die ihr oben auf der Facebook Fanpage von GoogleSASA ( https://85.214.96.84:4443) findet ein.

Und das war auch schon fast alles. Schaut dann bitte noch einmal nach ob Spire unter den Einstellungen aktiviert ist und das Zertifikat entsprechend ordnungsgemäß installiert wurde.

Bedenkt bitte, dass GoogleSASA ebenfalls noch in den Anfängen steckt. Zur Zeit sind aber schon recht viele Plugins verfügbar (Link zur aktuellen Liste). Die Siri Befehle halten sich aber noch in Grenzen. Das Entwickler Team verspricht zudem stets an der Erweiterung zu arbeiten.

Video Anleitung zur Siri Portierung

Wir empfehlen lediglich versierten Usern die GoogleSASA Portierung auszuprobieren. Über euer Feedback sind wir sehr gespannt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. Der server ist nicht so überlastet wie bei den anderen portierungen, aber verstehen tut es fast nix..
    witzig sind aber die build-in chuck norris facts

  2. welchen server haste in spire eingegeben der hier angegeben ist?-kam grad die antwort:zurzeit kann ich leider keine….

  3. Spire läuft nicht auf iOS 5.1. Schade.

  4. Mich würde mal interessieren ob man die Plugins auch auf dem 4s bekommt. Will nichts ausprobieren, denn ich kann wenn das 4s spinnt nicht mehr auf 5.0.1 zurück und ohne JB 5.1 teste ich nichts mehr.

  5. SASA funktioniert super ! auf die aussprache muss man genauso wie auch beim originalen siri achten. tolle empfehlung !!!

  6. @kudos ab ios5.1 heißt es nicht mehr spire sondern suche mal nach spite !!!

  7. Habe es doch gewagt, auf dem 4s rennt es auch man muss halt nur Spire installieren.

  8. Kriegt ihr eigentlich unsere Daten