Home » iOS » iOS 6: Die Neuheiten der Karten-App im Video

iOS 6: Die Neuheiten der Karten-App im Video

Bereits heute präsentierten wir euch die Neuheiten von Siri im ersten Teil unserer Videoreihe. Im zweiten Teil stellen wir euch die Neuheiten der Karten-App in iOS 6 auf dem iPad vor.

Ab iOS 6 setzt Apple nicht mehr auf Googles Kartenmaterial, sondern kauft sich bei TomTom ein. Die passende Navigationssoftware wird gleich mit in die standardmäßige Karten-App integriert. Mit einer einfachen Step-by-Step-Anleitung kann man sich aber auch auf dem iPad oder iPod ohne Kompass bzw. GPS navigieren lassen. Die Routenplanung wird mit iOS 6 wesentlich benutzerfreundlicher und auch das Design hat sich zum Positiven gewendet. Mit einer einfachen Funktion kann man zur Zeit leider nur in den USA sehen, wie viel Verkehr auf welchen Strecken ist; auch Baustellen werden angezeigt.

In aktuell nur wenigen Städten in den USA kann man eine 3D-Funktion der Karte aktivieren. Dort sieht man Hochhäuser von der Seite und kann sich einen guten Einblick von den Verhältnissen und der gesamten Stadt verschaffen. Die Funktion lässt sich übrigens überall aktivieren, zeigt aber in den meisten Einsatzgebieten überhaupt gar keinen Sinn. Die genauen Details findet ihr in unserem angehängten Video. Weitere Videos zu iOS 6 findet ihr auf unserem YouTube-Kanal.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


10 Kommentare

  1. Ist das Navigationssystem nur für das iPhone 4S ? (Video ca. 1:56)
    Ist auf dem iPhone 4 ohne siri keine Navigation möglich außer der von Maps bekannten Route??

  2. Michael Kammler

    Genau das ist leider so. Apple sagt zwar, dass die iOS 6 Features für fast alle neuen Geräte vorhanden sind, verweist aber dann auf ein zusätzliches Dokument mit den einzelnen Abstrichen.

  3. Ohne jeglichen unterton gibt es wirklich leute die ihr iPad als navi verwenden?!

  4. Jop das habe ich mal in einen Stau gesehen der hatte das mitten an der Frontscheibe befestigt

  5. 3D für den Arsch. Streetview fehlt!!

  6. @reset: Ich rede ja auch nicht vom iPad sondern vom iPhone 4
    @Michael Kam..: Danke für die Antwort:-)
    Schade dass es nicht Einzug auf dem 4er findet. Soll das neben Siri auch ein Kaufgrund sein für das 4S?!

  7. Ich benutze mein iPad als Navigation, aber in einem Transporter. Ich bekommen auch meine Aufträge per Mail und da find ich das iPad als eine sehr gute Lösung. Natürlich sollte es auch gut angebracht sein das es nicht die Sicht versperrt.

  8. Auf die Karten bin ich gespannt. Wenn die gut sind, kann man auf Google gut verzichten.
    Dass allerdings TomTom gewählt wurde, finde ich nicht so prickelnd, ich nutze Navigon
    und bin begeistert. Hatte vorher ein TomTom Navi, sündteuer, beim Auslieferungszustand schon veraltete Karten! Ewiges Anschliessen an den stationären PC… Da lob ich mir mein 4s, immer dabei, frische Karten, klein handlich, top!
    (wer TomTom kennt, wird Navigon lieben!)
    Also bin gespannt!

  9. Ich benutze auch Navigon und bin extremst zufrieden damit.
    Mal schauen wie sich die Apple Map auf dauer schlägt und entwickelt :)

  10. @NoName haha
    @leser1 nicht immer meinen man sei der mittelpunktdes universums frage bezog sich auf den artikel..